HUDU

Was Europa den Griechen verdankt


€ 24,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
September 2010

Beschreibung

Beschreibung

Unsere Begriffe von Literatur und Philosophie, von kritischer Geschichtsschreibung und von politischer Analyse, unseren Freiheitsbegriff und unsere Sportauffassung, unseren Kosmopolitismus und unsere prinzipielle Offenheit für fremde Kulturen - all das und noch manches mehr verdankt Europa letztlich den alten Griechen.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort VII

Prolegomena 1

Kapitel 1

Homer und der europaische Literaturbegriff I: Die Ilias 11

Kapitel 2

Homer und der europaische Literaturbegriff II: Die Odyssee 33

Kapitel 3

Der neue Ton der fruhgriechischen Lyrik 55

Kapitel 4

Die neuen Fragen der vorsokratischen Denker 85

Kapitel 5

Das Fest, die Spiele, der Sieger und das Siegeslied: Olympia und

Pindar 107

Kapitel 6

Die athenische Demokratie und die Dichtung der Polis 131

Kapitel 7

Die Entdeckung des Relativismus.

Sophistik und antiautoritares Denken 153

Kapitel 8

Der Beginn des europaischen Geschichtsdenkens. Herodot und

Thukydides 173

Kapitel 9

Gottliches Gesetz und personliches Daimonion: Sophokles und

Sokrates 195

Kapitel 10

Theater und Zeitgeist: Euripides und Aristophanes 215

Kapitel 11

Die Begrundung der europaischen Philosophie: Platon und

Aristoteles 233

Kapitel 12

Uber den kosmopolitischen Geist der griechischen Kultur 255

Literaturverzeichnis 273

Abbildungsnachweise 281

Register: Namen und Sachen 283


Portrait

Thomas A. Szlezák lehrte bis zu seiner Emeritierung als Professor für Griechische Philologie an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen, wo er auch als Direktor des Platon-Archivs wirkte.
EAN: 9783825233945
ISBN: 3825233944
Untertitel: Von den Grundlagen unserer Kultur in der griechischen Antike. 'Uni-Taschenbücher M'. 10 Abbildungen.
Verlag: UTB GmbH
Erscheinungsdatum: September 2010
Seitenanzahl: X
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben