HUDU

Der Krieg gegen Frankreich 1870 - 1871


€ 44,80
 
gebunden
Sofort lieferbar
Januar 2004

Beschreibung

Beschreibung

Gesamtausgabe in 3 Bänden 1870 - 1871. Reprint von 1873/2009, Gebunden, 623 Seiten, mit 70 Abbildungen.

Inhalt (Band 2)

Paris vom 1. bis 19. September.
Paris vom 1. bis 4. September früh
Gesetzgebender Körper am 2. September
Gesetzgebender Körper am 3. September
Gesetzgebender Körper vom 3. auf den 4. (Mitternachts-Sitzung)
Der 4. September
Die Flucht der Kaiserin. - In den Tuilerieen am 4. September
Paris vom 5. bis 11. September
Paris vom 12. bis 18. September
Paris am 19. September

Von Sedau bis Paris.
Das Große Hauptquartier, die III. und IV. (Maas-) Armee
vom 3. bis 20. September.
Das Große Hauptquartier vom 3. bis 18. September
Das große Hauptquartier in Reims vom 5. bis 13. September
Die Besetzung von Reims (4. September) durch die 11. Division
Das Große Hauptquartier in Chateau-Thierry vom 14. bis 15. September
Das Große Hauptquartier in Meaux vom 15. bis 18. September
Die III. Armee vom 3. bis 18. September
Die VI. (Maas-) Armee vom 3. bis 18. September
Die Vorgänge in Laon am 9. September
Das Garde-Corps von Sedan bis Paris
Vor Paris am 19. September
Die Gefechte bei Petit Biscêstre, Plessis-Piquet und Chatillon am 19. September
Das Gefecht bei Petit Biscêstre
Das Gefecht bei Plessis-Piquet und die Wegnahme der Schanze von Chatillon
Jules Favre in Haute Maison und Ferriès am 19. und 20. September
Circular-Depesche des Grafen v. Bismarck an die Vertreter des norddeutschen Bundes

Vor und in Paris vom 20. September bis 24. December.
Die Einschließung. Die Pariser Forts; ihre Entstehung und ihr Werth. - Die Stellung der deutschen Armee-Corps am 20. September (beziehungsweise um Mitte Oktober)
Die Entstehung der Pariser Befestigungen
Die Beschaffenheit der Befestigungen
Die Stellung der Cernirungs-Armee am 20. September, bez. um Mitte Oktober
Vor der Süd- und West-Front von Paris bis Ende Oktober.
Das VI. Corps bis Ende Oktober
Das Gefecht bei Chevilly am 30. September
Das II. baierische Corps am 13. October. Gefecht bei Bagneux
Die Stellung des II. baierischen Corps am 13. October
Der Kampf um Chatillon und Bagneux
Das V. Corps bis Ende October
Bis zum 11. October
Vom 11. bis 21. October
Malmaison am 21. October
Diesseitiger Bericht über das Gefecht bei Malmaison
Französischer Bericht über das Gefecht bei Malmaison
Versailles. (Bis Ende October)
In Versailles vom 20. September bis 5. October
Versailles am 10. und 11. October. Graf Bismarck und William Russell
Die Zerstörung von Schloß St. Cloud
Versailles vom 15. bis 31. October
Der Tag von Malmaison. (Nach Aufzeichnungen W. Russel's)
In St. Germain am 21. October 1870

Im Norden von Paris bis Ende October.
Das IV. Corps.
Tagebuchblätter aus Villiers le Bel vom 20. September bis 6. October
Feldgottesdienst
In den Lazarethen
Franctireur-Expeditionen
Das Gefecht bei l' Isle Adam
Das Garde-Corps vom 20. September bis Ende October
Le Bourget am 28., 29. und 30. October
Le Bourget am 28. October
Le Bourget am 29. October
Le Bourget am 30. October. Hüben und drüben bis 9 Uhr
Die Erstürmung (von 9 bis 11 Uhr)
Der letzte Widerstand im Centrum von 11 bis 12
Nach dem Kampf
Im wiedergewonnenen Le Bourget

Paris im November
Die großen Ausfall-Gefechte am 30. November und 2. December.

Der Kampf um Villiers und Coeuilly. (Am 30. November)
Diesseits von 9 bis 11
Diesseits von 11 bis 1
Von 1 bis 3
Von 3 bis 5
Das 4. Zuaven-Regiment gegen Plateau und Park von Villiers
Das Schlachtfeld (französischerseits) am Abend des 30. November
Hinter der Front (deutscherseits) am 30. November
Die Demonstrations-Gefechte am 30. November
Das Gefecht am Mont-Mesly. Division Susbielle gegen die 3. würtembergische Brigade v. Schêler und die 7. (pommersche) Brigade du Trossel
Gefecht bei Choisy le Roi. Die Divisionen Maud'huy und Pothuan gegen die 11. Division Gordon
Demonstrations-Gefecht am Bièvre-Bach gegen die 12. preußische und 4. bairische Division
Demonstrations-Gefecht auf der Linie St. Claud-Malmaison gegen das V. Corps
Gefecht bei Epinay. (Brigade Hanrion gegen die 15. Brigade)
Demonstrationsgefecht auf der Linie Stains-Le-Bourget-Drancy
Demonstrationsgefecht auf der Linie Sevran-Clichy-Chelles gegen die 23. (sächsische) Division
Der 1. December
Der Kampf um Brie und Champigny am 2. December
Am linken Flügel. Kampf um Champigny
Das Eingreifen der Brigade du Trossel. 9. bis 11.
Das Eingreifen der Brigade v. Wedell. 11 bis 2.
Am rechten Flügel. Der Kampf um Brie. 7 bis 10
Im Centrum. Die feindliche Offensive gegen Villiers-Coeuilly
Erster feindlicher Vorstoß gegen Villiers-Coeuilly. 10 bis 1
Zweiter feindlicher Vorstoß. Von 1 bis 3
Auf der ganzen Linie. Von 3 bis 5.
Nach der Schlacht. Chateau Lalande am 2., 3. und 4. December

Vor Paris im December.
Vom 4. bis 24.
Der zweite Kampf um Le Bourget (21. December)
Der Sturm auf Le Bourget am 21. December. (Nach den Aufzeichnungen La Roncière's)
Der Sturm auf Le Bourget am 21. December. (Nach diesseitigen Aufzeichnungen)
Der Angriff gegen die Südseite
Der Angriff gegen die Ostseite
Der Angriff gegen die Westseite
Der Angriff gegen die Nordseite
Die Wiedereroberung des Dorfes
Weihnachten vor Paris

Orleans bis zum 24. Dezember.
Orleans. Erste Einnahme der Stadt (11. October) bis zum Treffen bei Coulmiers am 9. November
Leon Gambetta
Das Gefecht bei Artenay. 10. October
Treffen und Einnahme von Orleans am 11. October
In Orleans vom 12. October bis 9. November
Das Treffen bei Coulmiers am 9. November
Die Formation der Armee-Abtheilung unter dem Großherzog von Mecklenburg. Der Anmarsch der II. Armee unter Prinz Friedrich Karl. Beaune la Rolande
Der Vormarsch der II. Armee von der Mosel bis an die Seine. (30. October bis 24. November.)
Das Treffen bei Beaune la Rolande am 28. November
Die Vertheidigung der Westhälfte von Beaune la Rolande
Die 5. Division bringt die Entscheidung
Die Vertheidigung der II. Armee mit der Armee-Abtheilung des Großherzogs von Mecklenburg-Schwerin. Die feindliche Offensive am 1. und 2., die diesseitige Offensive am 3. und 4. Dezember. Die Wiedereroberung von Orleans. (Vom 29. November bis 4. Dezember.)
Die Kämpfe von Orleans. - Offensive des Feindes am 1. und 2. Dezember.
Der 1. Dezember
Gefecht bei Villepion am 1. Dezember
Der 2. Dezember
Die Schlacht bei Loigny am 2. Dezember
Erster feindlicher Vorstoß. 11 Uhr
Das Eingreifen der 17. Division. Von 12 bis 5
Das Treffen bei Poupry am 2. Dezember
Die diesseitige Offensive am 3. und 4. Dezember
Der 3. Dezember. Das Gefecht bei Artenay und Chevilly
Der 4. Dezember
Das IX. Corps nimmt Cercottes und dringt bis Bahnhof Orleans vor
Das I. baierische Corps nimmt Janvry und Boulay, und dringt über Ingré bis Orleans (Faubourg Madeleine) vor
Die 17. Division nimmt La Borde, marschirt über Ormes gegen Orleans und besetzt es, nachdem der Feind capitulirt
In Orleans am 5. und 6. Dezember
Der 7. Dezember. - Die französische Loire-Armee theilt sich in eine I. (Bourbaki) und II. (Chanzy) Armee; Aurelle de Paladines tritt zurück. - Die diesseitigen Dispositionen zur Verfolgung des Feindes. - Der Vormarsch der Armee-Abtheilung des Großherzogs gegen Westen (Linie Beaugency-Ouzoner le Marché).
Das Gefecht bei Meung
Die diesseitigen Dispositionen zur Verfolgung des Feindes
Gefecht bei Meung am 7. Dezember
Die Schlacht bei Beaugency-Cravant am 8., 9. und 10. Dezember
Der 8. Dezember. - Das 1. baierische Corps (Centrum) nimmt Beaumont und Villechaumont. - Die 22. Division (rechter Flügel) nimmt Cravant. Die 17. Division (linker Flügel) nimmt Messas und Beaugency
Das I. baierische Corps (Centrum) nimmt Beaumont 12 Uhr, nimmt Villechaumont 3 1/2, verliert es 4 1/2 und besetzt es wieder 5 1/2 Uhr
Die 22. Division (rechter Flügel) nimmt Beaugency um 3, Messas um 4 Uhr Nachmittags und behauptet sich in beiden Orten
Der 9. Dezember - Die 2. baierische und die 22. Division (Centrum) nehmen Villorceau und Cernay. - Die 1. baierische und die 4. und 2. Cavallerie-Division (rechter Flügel) halten Beauvert-Montigny. - Die 17. Division (linker Flügel) nimmt Villemarceau-Loynes und hält diese, wie die Linie des Grottes-Clos Moussu
Die 2. baierische und die 22. Division (beide im Centrum) behaupten die Linie Le Mée-Villechaumont und dringen bis an die Linie Villorceau- Cernay vor. (Vormittagsgefecht.)
Die 1. baierische und die 4. und 2. Cavallerie-Division (rechter Flügel) halten den Tag über die Linie Beauvert-Montigny
Die 17. Division (linker Flügel) ergreift die Offensive und nimmt zur Rechten Villemarceau und Loynes, zur Linken die Fermen Pierre-Tournante und Feularde. (Nachmittagsgefecht.)
Der 10. Dezember. (Dritter Tag von Beaugency-Cravant). - Die 22. Division (Centrum) verliert Origny und Villejouan durch feindlichen Ueberfall. 7 Uhr. - Das I. baierische Corps und die 4. Cavallerie-Division (rechter Flügel) hindern unter Assistenz der Corps-Artillerie des X. Armee-Corps unsre Ueberflügelung. - Das X. Armee-Corps (nunmehriger linker Flügel) rückt in Beaugency ein und löst die 17. Division ab. 11 Uhr. - Die 17. Division (bisheriger linker Flügel) schiebt sich rechts, nimmt Villejouan 3 1/2 Uhr und behauptet es
Die 22. Division (Centrum) verliert Origny und Villejouan durch feindlichen Ueberfall. 7 Uhr früh
Das I. baierische Corps und die 4. Cavallerie-Division (rechter Flügel) hindern, unter Assistenz der Corps-Artillerie des X. Armee-Corps, unsere Ueberflügelung
Die 17. Division, durch das X. Corps am linken Flügel abgelöst, schiebt sich rechts, nimmt Villejouan 3 1/2 Uhr und behauptet es
Der Vormarsch bis an den Loir (Linie Vendome-Chateaudun). Vom 11. bis 14. Dezember
Gefecht bei Morée und Frétevak am 14. Dezember
Gefecht des Detachements Rauch bei Morée
Gefecht des Gros und der Avantgarde bei Fréteval
Am Loir vom 15. bis 21. Dezember

Amiens bis zum 24. Dezember.
Die französische Nord-Armee. - Der Vormarsch der I. Armee von der Mosel (Metz) bis an die Oise und den Terrainabschnitt der Luce. Bis zum 26. November.
Der Vormarsch der I. Armee bis an die Oise (Linie Compiègne-Noyon) bis zum 21. November)
Die Ruhetage an der Oise (Compiègne-Noyon) bis gegen Amiens (Terrainabschnitt der Luce). - Vom 24. November früh bis 26. Abends
Die erste Schlacht bei Amiens am 27. November
Die Stellung des Feindes
Das Gefecht am linken Flügel
Das Gefecht am rechten Flügel
Die Besetzung von Amiens (durch die 16. Division) am 28. November. Die Capitulation der Citadell von Amiens am 30. November.
Die Capitulation der Citadelle am 30. früh. (Französischer Bericht.)
Der Vormarsch der I. Armee gegen Rouen 1. bis 5. Dezember. - Rouen am 6., 7. und 8. Dezember. - Expeditionen und Marschbewegungen der I. Armee bis zum 15. Dezember
Gefecht bei Buchy am 4. Dezember
In Rouen am 6., 7. und 8. Dezember
Expeditionen und Marschbewegungen der 1. Armee bis zum 15. Dezember.
Die Retablirung der französischen Nordarmee. - General Faidherbe übernimmt das Commando am 3. Dezember. - Ueberfall von Ham am 9. Dezember. -
Die Bewegungen der französischen Nordarmee und des preußischen VIII. Armee- Corps (einschließlich der Brigade Memerty) vom 16. bis 22. Dezember
Ueberfall von Ham am 9. Dezember
Die zweite Schlacht von Amiens. (Treffen an der Hallue.) 23. Dezember
Die feindliche Stellung
Am rechten Flügel (Daours) von 11 bis 4 1/2
Im Centrum (Querrieux-Pont-Noyelles) von 11 bis 4 1/2
Am linken Flügel (Montigny, Beaucourt, Behencourt) von 11 bis 4 1/2
Um 4 1/2 Uhr Nachmittags
Die feindliche Offensive um 5 Uhr
Nach der Schlacht

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt v. Band 2:

Inhaltsverzeichnis.

Paris vom 1. bis 19. September.

Paris vom 1. bis 4. September früh
Gesetzgebender Körper am 2. September
Gesetzgebender Körper am 3. September
Gesetzgebender Körper vom 3. auf den 4. (Mitternachts-Sitzung)
Der 4. September
Die Flucht der Kaiserin. In den Tuilerieen am 4. September
Paris vom 5. bis 11. September
Paris vom 12. bis 18. September
Paris am 19. September

Von Sedau bis Paris.
Das Große Hauptquartier, die III. und IV. (Maas-) Armee
vom 3. bis 20. September.

Das Große Hauptquartier vom 3. bis 18. September
Das große Hauptquartier in Reims vom 5. bis 13. September
Die Besetzung von Reims (4. September) durch die 11. Division
Das Große Hauptquartier in Chateau-Thierry vom 14. bis 15. September
Das Große Hauptquartier in Meaux vom 15. bis 18. September
Die III. Armee vom 3. bis 18. September
Die VI. (Maas-) Armee vom 3. bis 18. September
Die Vorgänge in Laon am 9. September
Das Garde-Corps von Sedan bis Paris
Vor Paris am 19. September
Die Gefechte bei Petit Biscêstre, Plessis-Piquet und Chatillon am 19. September
Das Gefecht bei Petit Biscêstre
Das Gefecht bei Plessis-Piquet und die Wegnahme der Schanze von Chatillon
Jules Favre in Haute Maison und Ferriès am 19. und 20. September
Circular-Depesche des Grafen v. Bismarck an die Vertreter des norddeutschen Bundes

Vor und in Paris vom 20. September bis 24. December.

Die Einschließung. Die Pariser Forts; ihre Entstehung und ihr Werth. Die Stellung der deutschen Armee-Corps am 20. September (beziehungsweise um Mitte Oktober)
Die Entstehung der Pariser Befestigungen
Die Beschaffenheit der Befestigungen
Die Stellung der Cernirungs-Armee am 20. September, bez. um Mitte Oktober.

Vor der Süd- und West-Front von Paris bis Ende Oktober.

Das VI. Corps bis Ende Oktober
Das Gefecht bei


Innenansichten

/ / / /

Portrait

Theodor Fontane (1819-98) ist der bedeutendste Erzähler des literarischen Realismus. Der gelernte Apotheker machte mit 30 Jahren das Schreiben zum Beruf, zunächst als Journalist und Theaterkritiker. Erst spät begann er erfolgreich Romane und Erzählungen zu schreiben. Seine Romane und Novellen, die vielfach verfilmt wurden, zählen zu den meistgelesenen Klassikern des 19. Jahrhunderts.


EAN: 9783937135267
ISBN: 393713526X
Untertitel: Bd. 2: Vor und in Paris vom 20. September bis 24 Dezember 1870. Die großen Ausfallsgefechte. Vor Paris im Dezember 1870 und Orleans. Reprint der Ausgabe von 1876. 70 Abbildungen.
Verlag: Rockstuhl Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2004
Seitenanzahl: 623 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben