HUDU

Der Krieg gegen Frankreich 1870 - 1871


€ 49,95
 
gebunden
Sofort lieferbar
August 2009

Beschreibung

Beschreibung

Gesamtausgabe in 3 Bänden 1870 - 1871. Reprint von 1873/2009, Gebunden, 854 Seiten, mit 67 Abbildungen. Band 1.

Inhalt (Band 1)

Einleitung
Ems
Die vorgeblichen Ursachen des Krieges
Die Darstellung der Ereignisse in Ems in Briefen und Depeschen des Grafen Benedetti vom 9. bis 11. Juli
Die Darstellung der Ereignisse in Ems in Briefen und Depeschen des Grafen Benedetti vom 12. bis 14. Juli
Die wirklichen Ursachen des Krieges

Bis zur Kriegserklärung
Die Vorgänge in Paris
Die Vorgänge in Berlin
Sachsen und die Norddeutschen
Baiern und die Süddeutschen
Die Sitzung der baierischen Abgeordnetenkammer am 19. Juli
Die französische Kriegserklärung. Proclamation und Manifeste

Rüstungen. Das französische Heer. Das deutsche Heer.
Französische Rüstungen und Zuversichtlichkeiten
Deutsche Rüstungen und Sorglichkeiten
Die französische Armee
Die deutsche Armee
Abschied. Die Abreise Louis Napoleon's
Die Abreise König Wilhelm's

Das Vorspiel. Recognoscirungen und Scharmützel.
Bis zum 2. August.
Der Vorpostenkrieg an der Saar
Der Recognoscirungsritt des Grafen Zeppelin
Saarbrücken am 2. August

Am linken Flügel. Die III. Armee. Weißenburg. Wörth.
Der Rhein
Die französische Aufstellung
Die deutsche Aufstellung
Die III. Armee
Weißenburg. Die Stadt. Die Weißenburger Linien
Die Division Douay
Die diesseitigen Dispositionen zum Vormarsch an die Lauter
Die Höhen bei Schweigen
Die Wegnahme von Altenstadt und dem Weißenburger Bahnhof
Die Eroberung von Weißenburg
Die Erstürmung des Gaisberges
Die Fahne des Füsilier-Bataillons vom Königs-Grenadier-Regiment
Verluste hüben und drüben
Elsaß
Wörth
Die Dispositionen für den 6. August
Der 6. früh. Das Terrain. Die französische Aufstellung
Die Schlacht bei Wörth
Das Gefecht der Division Bothmer am rechten Flügel. 8 bis 10 1/2 Uhr
Das Gefecht der Brigade Walther von Montbary (V. Corps) im Centrum. Von 10 bis 1 Uhr
Die 21. Division (XI. Corps) am linken Flügel. Bis 1 Uhr
Der Gang der Schlacht von 1 bis 3 Uhr
Division Stephan vom 1. baierischen Corps
Das V. Corps
Das XI. Corps
Mac Mahons Versuche zur Wiedereroberung von Elsaßhausen
Die Erstürmung von Fröschweiler 3 bis 4 Uhr
Die Verfolgung
Verluste. Trophäen
Das Schlachtfeld von Wörth (am 28. September 1870)

Am rechten Flügel.
Die I. und II. Armee. Spicheren. Colombey. - Vionsville. - Gravelotte.
Die I. und II. Armee
Die Erste Armee
Die Zweite Armee
Das Treffen bei Spicheren
Von 12 bis 3 Uhr
3 Uhr
Von 3 bis 6 Uhr
Nach 6 Uhr. Der Kampf auf dem Plateau
Verluste hüben und drüben
Vom 7. bis 14. August
Die Schlacht bei Colombey-Nouilly am 14. August
Terrain. Stellung
Colombey am 3. Mai 1871
Der 15. August
Der 16. früh. Bis 9 1/2 Uhr
Die Schlacht bei Vionville. Der Kampf gegen das 2. Corps Frossard bis zur Cavallerie-Attake Redern und Rauch. Rechter Flügel und Centrum von 9 bis 1 Uhr
Der Kampf gegen das 6. Corps Canrobert bis zur Cavallerie-Attake Bredow.
Centrum von 1 bis 4 Uhr
Der Kampf gegen das 3. Corps Leboeuf und das 4. Corps L'Admirault bis zur Cavallerie-Attake Barby. Linker Flügel; 4 bis 7 Uhr
Die Entscheidung der Schlacht, bis zur Cavallerie-Attake Mecklenburg.
Rechter Flügel und äußerst rechter Flügel von 7 bis 9 Uhr
Der 17. August
Die Schlacht bei Gravelotte. 18. August. Einleitung
Die feindliche Aufstellung
Die diesseitige Stellung am 18. früh. Unsere Dispositionen. Vormarsch. Rechtsschwenkung
Der Kampf am diesseitigen rechten Flügel. Wegnahme von St. Hubert. Gescheiterter Angriff gegen Moscou Ferme und Point du Jour. (Von Mittag bis 7 Uhr.)
Das VII. Corps besetzt das Bois de Vaux, scheitert gegen Point du Jour
Der Kampf im Centrum. Die 18. Division, die 25. Division, die 3. Garde-Infanterie-Brigade gegen die Linie Amanvillers-Monitgny la Grange. (12 bis 7 Uhr.)
Die 18. Division Wrangel im Bois de la Cusse und nördlich des Wäldchens
Die 3. Garde-Grenadier-Brigade gegen Amanvillers
Der Kampf am diesseitigen linken Flügel. Die Wegnahme von St. Marie aux Chénes. 3 1/2 Uhr. Die Erstürmung von St. Privat. 7 1/2 Uhr
Die Wegnahme von St. Marie aux Chénes. 3 1/2 Uhr
Die Erstürmung von St. Privat
Das Nachspiel. Die Pommern bei Gravelotte
Das Ergebniß
Der König während der Schlacht
Die Verluste
Noch einmal der Sturm gegen St. Privat. (Nach Berichten von Comattanten und Augenzeugen.)
Das Todtenfeld vom 16. und 18. August

Der Vormarsch der III. und IV. Armee in westlicher Richtung
(auf Chalons).
Bis zum 25. August.
Der 19. August. Die Bildung der Maas-Armee unter dem Kronprinzen von Sachsen
Die III. Armee bis zum 19. August
Die Kronprinzlichen Hauptquartiere
Obermottern, am 9. Abends
Petersbach, am 10. August Abends
Hauptquartier Petersbach, 13. August, Morgens 5 Uhr
Saarburg, 13. August Abends
Blamont, 14. August Abends
Lüneville, 16. August Morgens
Nancy, den 17. Nachmittags
Nancy, den 19. Abends
Die III. und IV. (Maas-) Armee vom 20. bis 25. August
Die III. Armee vom 20. bis 25. August
Kronprinzliche Hauptquartiere
Vaucouleurs, den 21. August
Vaucouleurs, den 22. August
Ligny, den 23. August Abends
Ligny, den 24. August
Die IV. (Maas-) Armee vom 20. bis 25. August
Das große Hauptquartier am 25. August

Der Vormarsch der III. und IV. Armee in nördlicher Richtung
(auf Sedan).
Bis zum 30. August Abends.

Die Rechtsschwenkung
III. Armee
IV. (Maas-) Armee
Der Marsch gegen Norden. Vom 26. bis 29.
Recognoscirungs-Gefecht bei Nouart
Die Stellungen am 29. Abends
Deutsche Stellung. Französische Stellung
Die Schlacht bei Beaumont. 30. August
Das V. Corps de Failly bei Beaumont
Der Anmarsch des XII. und IV. Corps
Der Ueberfall von Beaumont (französischer Bericht)
Wie war der Ueberfall möglich?
Das Nachmittagsgefecht. Von 3 bis 6
Die 13. Brigade im Bois de Givodeau
Die 14. Brigade am Mont de Brune
Die 16. Brigade am Yoncq-Bache
Der Abendkampf am 30.
Die Verluste hüben und drüben
Beaumont am Abend des 30.
Das I. baierische Corps v. d. Tann gegen das VII. französische Corps Douay. Warniforet, La Besace, Raucort
Die Division Schumacher bei Warniforet
Die Division Stephan bei La Besace und Raucourt
Der 31. August
Französischerseits
Deutscherseits

Sedan.
Sedan
General von Wimpffen
Der 1. September früh
Die französische Aufstellung
Der Anmarsch der deutschen Armeen
Die Höhe von Donchery. Die Höhe von Fresnois
Die Schlacht bei Sedan. Der Gang der Schlacht bis 12 Uhr
Bazeilles-Balan. Die Baiern von 4 Uhr früh bis 12 Uhr Mittags
Erster Theil des Kampfes um Bazeilles. Die 1 baierische Division (Stephan) von 4 bis 7
Zweiter Theil des Kampfes um Bazeilles. Das Eingreifen der 2. baierischen Division. 7 bis 10
Dritter Theil des Kampfes. Vorgehen gegen Balau. Die 3. baierische Division von 10 bis 12
Die Einäscherung von Bazeilles. Eine Anklage und Rechtfertigung Lamonelle-Monvillers. Die 23. (sächsische) Division bis 12 Uhr
Lamonelle-Daigny. Die 24. (sächsische) Division bis 12 Uhr
Daigny-Illy. Das XI. und V. Corps bis 12 Uhr
Die Vorgänge beim Feinde bis 12 Uhr
Ducrot, Oberbefehlshaber von 7 bis 8 1/4
Wimpffen übernimmt das Commando 8 1/4 Uhr
Der Gang der Schlacht von 12 bis 6 Uhr
Die 23. (sächsische) Division von Lamonelle bis Givonne
Die erste Garde-Division von Givonne bis in das Bois de la Garenne
Das XI. Corps und die 19. Brigade nehmen die Linie Floing-Illy
Die rechte Flügel-Colonne (gegen Illy)
Die Vorgänge beim Feinde von 12 bis 6 Uhr
Die Höhe von Frénois
Die Vorgänge beim Feinde. Festung Sedan von 6 bis 9
Die Capitulationsverhandlungen zwischen General v. Moltke und General v. Wimpffen
Ein zweiter Bericht über die Verhandlungen in Donchery
General v. Wimpffen's Abschied. Wimpffen und Ducrot
Der Kaiser und Graf Bismarck. Der König auf der Höhe von Donchery. - Der Kaiser und der König. 2. September 6 Uhr früh bis 2 1/2 Uhr Nachmittags
Der König auf der Höhe von Donchery
Der Kaiser und der König in Schloß Bellevue
In und um Sedan. 2. September Nachmittag
Das Resultat der Schlacht. Trophäen. Verluste
Der Brief des Königs an die Königin
Das Lager von Glaires

Willhelmshöhe
Willhelmshöhe
Napoleon III. (Versuch einer Charakteristik)

Straßburg
Straßburg. Stadt und Festung. Armirung und Besatzung. General Ulrich.
In Straßburg. Bis zum 29. August
7. August
8. August
9. August
10. August
13. August
14. August
15. August (erste Beschießung)
16. August
17. August
18. August (zweite Beschießung)
21. August
22. August
23. August (Beginn des großen Bombardements)
24. August
25. August
26. August
Vor Straßburg. Bis zum 29. August
Die Aushebung der Parallelenund des Couronnements. Vom 29./30. August
bis zum 14. September
Die Aushebung der ersten Parallele
Die Aushbung der zweiten Parallele
Die Aushebung der dritten Parallele
Die Aushebung der vierten (Halb-) Parallele und des Couronnements
Das Brescheschießen und die Wegnahme der Lünetten 53 und 52
Die Besetzung von Lünette 53
Die Besetzung von Lünette 52
Die letzten Tage. Vom 23. bis 27. September
Straßburg am 27. September
Die Capitulation
Die Ausführung der Capitulation am 28. September
Der Einzug am 30. September

Toul
Toul. Geschichte. Stadt. Festung.
Erste Beschießung. Versuch der Brigade Zychlinski und der
baierischen Brigade Freiherr v. Mulzer gegen Toul, 16. August
Zweite Beschießung. 23. August
Dritte Beschießung von Toul. 23. September

Metz
Metz. Stadt, Festung. Geschichte (seine Belagerungen)
Die Belagerung von Metz im Jahre 1444
Die zweite Belagerung von Metz im Jahre 1552
Vor Metz. Bis zum 30. August
7 Tage gefangen in Metz
In Metz. Bis zum 30. August
Marschall Leboeuf
General Bourbaki
General Changanier
Commandant General Coffinières
Aufzeichnungen eines Engländers, Mr. Robinson. Vom 19. bis 30. August
Die Schlacht bei Roisseville. Vom 19. August bis 30. September
Angriff des III. Französischen Corps Leboeuf gegen Rouilly und Roisseville
Angriff des IV. Corps L¿Admirault und des III. Corps Leboeuf gegen Poir-Servigny
Spätabend - Angriff der Division Cissey vom IV. und der Division
Aymard vom III. Corps gegen Servigny
Die Wiedereroberung von Roisseville
Vor Metz bis zum 30. September
Auszüge aus den Briefen eines Engländers (Sir Randal Roberts) bei der
Belagerungsarmee
In Metz bis zum 30. September
Mr. Regnier
Auf dem Thurm der Cathedrale
"Unsere Luftballons"
Auf Markt und Gassen
"Unsere Fouragirungs-Expeditionen". Der Überfall von Peltre
Die Octoberwochen in Metz
Die erste Woche
Die Fouragirungs-Expeditionen gegen "les Petites et les Grandes Tapes"
am 7. October
Die zweite Woche (vom 8. bis 16.)
Die dritte Woche (vom 16. bis 24.)
In Extremis. Die Capitulationsverhandlungen. Die Capitulation
Ausführung der Capitulation
Bazaine
bis zum 12. September
nach dem 12. September
Nachschrift
Prinz Friedrich Karl an die Soldaten der I. und II. Armee

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt: Einleitung. Ems Die vorgeblichen Ursachen des Krieges Die Darstellung der Ereignisse in Ems in Briefen und Depeschen des Grafen Benedetti vom 9. bis 11. Juli Die Darstellung der Ereignisse in Ems in Briefen und Depeschen des Grafen Benedetti vom 12. bis 14. Juli Die wirklichen Ursachen des Krieges Bis zur Kriegserklärung. Die Vorgänge in Paris Die Vorgänge in Berlin Sachsen und die Norddeutschen Baiern und die Süddeutschen Die Sitzung der baierischen Abgeordnetenkammer am 19. Juli Die französische Kriegserklärung. Proclamation und Manifeste Rüstungen. Das französische Heer. Das deutsche Heer. Französische Rüstungen und Zuversichtlichkeiten Deutsche Rüstungen und Sorglichkeiten Die französische Armee Die deutsche Armee Abschied. Die Abreise Louis Napoleon s Die Abreise König Wilhelm s Das Vorspiel. Recognoscirungen und Scharmützel. Bis zum 2. August. Der Vorpostenkrieg an der Saar Der Recognoscirungsritt des Grafen Zeppelin Saarbrücken am 2. August Am linken Flügel. Die III. Armee. Weißenburg. Wörth. Der Rhein Die französische Aufstellung Die deutsche Aufstellung Die III. Armee Weißenburg. Die Stadt. Die Weißenburger Linien Die Division Douay Die diesseitigen Dispositionen zum Vormarsch an die Lauter Die Höhen bei Schweigen Die Wegnahme von Altenstadt und dem Weißenburger Bahnhof Die Eroberung von Weißenburg Die Erstürmung des Gaisberges Die Fahne des Füsilier-Bataillons vom Königs-Grenadier-Regiment Verluste hüben und drüben Elsaß Wörth Die Dispositionen für den 6. August Der 6. früh. Das Terrain. Die französische Aufstellung Die Schlacht bei Wörth Das Gefecht der Division Bothmer am rechten Flügel. 8 bis 10 1/2 Uhr Das Gefecht der Brigade Walther von Montbary (V. Corps) im Centrum. Von 10 bis 1 Uhr Die 21. Division (XI. Corps) am linken Flügel. Bis 1 Uhr Der Gang der Schlacht von 1 bis 3 Uhr Division Stephan vom 1. baierischen Corps Das V. Corps Das XI. Corps Mac Mahons Versuche zur Wiedereroberung von Elsaßhausen Die Erstürmung von Fröschweiler 3 bis 4 Uhr Die Verfolgung Verluste. Trophäen Das Schlachtfeld von Wörth (am 28. September 1870). Am rechten Flügel. Die I. und II. Armee. Spicheren. Colombey. Vionsville. Gravelotte.

Innenansichten

/ / /

Portrait

Theodor Fontane (1819-98) ist der bedeutendste Erzähler des literarischen Realismus. Der gelernte Apotheker machte mit 30 Jahren das Schreiben zum Beruf, zunächst als Journalist und Theaterkritiker. Erst spät begann er erfolgreich Romane und Erzählungen zu schreiben. Seine Romane und Novellen, die vielfach verfilmt wurden, zählen zu den meistgelesenen Klassikern des 19. Jahrhunderts.
EAN: 9783937135250
ISBN: 3937135251
Untertitel: Bd. 1: Weißenburg - Wörth - Spicheren - Colombey - Vionville - Gravelotte - Sedan - Wilhelmshöhe - Straßburg - Toul - Metz. Reprint der Ausgabe von 1873. 67 Abbildungen.
Verlag: Rockstuhl Verlag
Erscheinungsdatum: August 2009
Seitenanzahl: 854 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben