HUDU

Queer Spaces - Lebensräume von Schwulen und Lesben in Großstädten


€ 13,99
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Februar 2008

Beschreibung

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Bevölkerungsgeographie, Stadt- u. Raumplanung, Note: 1,0, Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) (Kulturwissenschaftliche Fakultät), Veranstaltung: Einführung in die geographische Stadt- und Metropolenforschung, 18 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren ist Homosexualität zunehmend nicht mehr als sexuelle Abnormität und Gefahr für Sitte und Moral diskutiert worden, wie es noch vor wenigen Jahrzehnten der Fall war, sondern als eine Art Lebensstil mit eigenen Subkulturen und bestimmten Formen der Lebensführung. Die sexuelle Präferenz für gleichgeschlechtliche Partner bildet für diese zwar die Grundlage, ist aber nicht ihr einziger Bestandteil. Es handelt sich gewissermaßen um ein kulturelles Phänomen, das gesamtgesellschaftlich betrachtet werden muss und nicht mehr nur auf die Untersuchung des Sexualverhaltens beschränkt werden kann. Daher ist es eine logische Konsequenz, dass sich Wissenschaftler verschiedener Disziplinen vermehrt mit diesem Gesamtgefüge aus Sexualverhalten, sozialen Bedürfnissen und daraus entstehenden Besonderheiten in der Lebensführung homosexuell orientierter Menschen befassen. Mit der zunehmenden gesellschaftlichen Akzeptanz der Lebensweisen von Homosexuellen in vielen westlichen Ländern und dem selbstbewussteren Auftreten dieser Gruppe hat sich auch ihre öffentliche Wahrnehmung verändert. Auch wird heute weniger von Homosexuellen als von Schwulen und Lesben gesprochen. Da sich diese Bezeichnung in den letzten Jahren in weiten Teilen der Gesellschaft durchgesetzt hat, soll auch in dieser Hausarbeit anstatt von Homosexuellen von Schwulen und Lesben die Rede sein. Eine differenzierte Betrachtung der beiden Geschlechter ist angebracht, da Schwule und Lesben mit ihren Communities verschiedene räumliche Phänome bilden, was im Verlauf dieser Hausarbeit noch deutlich werd
EAN: 9783638915076
ISBN: 3638915077
Untertitel: Auflage.
Verlag: GRIN Verlag
Erscheinungsdatum: Februar 2008
Seitenanzahl: 28 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben