HUDU

Ut ait Lucretius


€ 90,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
Januar 2013

Beschreibung

Beschreibung

Die Arbeit untersucht mit den Mitteln der Intertextualitätsforschung die Rezeptionsgeschichte von Lukrezens »De rerum natura«. In ihrem Mittelpunkt steht die Analyse vor allem der wörtlichen Lukrezzitate und Erwähnungen des Lukrez in lateinischer Prosa in der Zeit zwischen ca. 50 v. und 310 n. Chr.Die Untersuchung nimmt ihren Ausgang vom ersten überlieferten Urteil über Lukrez bei Cicero, behandelt anschließend die Dokumente der Lukrezrezeption in der spätrepublikanisch-augusteischen und der frühkaiserzeitlichen Literatur und analysiert dann die Rolle des Lukrez in der Zeit des so genannten Archaismus. Abschließend wird die umfangreiche christliche Rezeption des Lukrez in vorkonstantinischer Zeit, vor allem bei den christlichen Apologeten Arnobius und Laktanz in den Blick genommen.

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung
2. Erste Rezeptionsspuren - Cicero und die »Lucreti poemata«
3. Die Rezeption des Lehrgedichts von Nepos bis Tacitus
4. Die Lukrezrezeption in der Zeit des sogenannten Archaismus
5. Christliche Lukrezrezeption in vorkonstantinischer Zeit
6. Zusammenfassung
7. Literaturverzeichnis

Portrait

Dr. Susanne Gatzemeier ist Wissenschaftliche Assistentin am Institut für Alte Sprachen - Lehrstuhl für Latein der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen.

Leseprobe

Analysis of the reception of Lucretius in Latin prose from Cicero up to Lactantius.>

EAN: 9783525252987
ISBN: 3525252986
Untertitel: Die Lukrezrezeption in der lateinischen Prosa bis Laktanz. 'Hypomnemata'.
Verlag: Vandenhoeck + Ruprecht Gm
Erscheinungsdatum: Januar 2013
Seitenanzahl: 341 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben