HUDU

Grenzen des Ich


€ 149,95
 
gebunden
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
April 2006

Beschreibung

Beschreibung

Die Studie unternimmt eine Re-Lektüre der wohl meistgelesenen Texte der deutschen Literatur. Goethes Romane und Erzählungen werden hier entschieden gegen den Strich aller ihnen unterstellten Gewissheiten und Erbaulichkeiten gelesen. In ständig verändernden und wiederkehrenden Konfigurationen halten sie die Ambivalenzen des Subjekts präsent. Denn gerade der Autor, der am mächtigsten "Ich" zu sagen wusste, präsentiert seine Figuren nicht als zur Einheit geformte Identitäten, sondern als Schauplätze der Suche danach und der Verzweiflung daran.

Portrait

Stefan Keppler ist Assistent am Institut für Deutsche und Niederländische Philologie der Freien Universität Berlin.

Pressestimmen

"Ein ausgezeichnetes Buch!"Benedikt Jessing in: Archiv fur das Studium der neueren Sprachen und Literaturen 1/2008 "[...] bemerkenswerte Darstellung."Martin Bollacher in: Germanistik 1-2/2007 "Die Untersuchung eroffnet ideengeschichtlich und poetologisch neue Forschungsperspektiven."Klaus-Detlef Muller in: Goethe-Jahrbuch 123/2006
EAN: 9783110188615
ISBN: 3110188619
Untertitel: Die Verfassung des Subjekts in Goethes Romanen und Erzählungen. 'Quellen und Forschungen zur Literatur- und Kulturgeschichte'. HC runder Rücken kaschiert.
Verlag: De Gruyter
Erscheinungsdatum: April 2006
Seitenanzahl: 308 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben