HUDU

Das Göttliche Leben. 1. Buch


€ 22,95
 
gebunden
Sofort lieferbar
Dezember 2002

Beschreibung

Beschreibung

Zum Inhalt des Buches:
"Das Göttliche Leben" ist Sri Aurobindos Haupt- und Meisterwerk. Es vermittelt die philosophische Grundlage zu allen übrigen Werken dieses großen indischen Philosophen der Neuzeit: zu Yoga und Dichtkunst, zu Politik, Kultur und Erziehung ... Dem unermüdlichen Übersetzer Heinz Kappes sei gedankt für seine zuverlässige und aus der Sache lebende Übersetzungsarbeit. (Zeitschrift für Religions- und Geistesgeschichte, Erlangen)

(Übersetzer Heinz Kappes zum vorliegenden Werk:) Sri Aurobindos Magnum Opus, das "Life Divine", ist ein Wahrzeichen in der Geschichte menschlichen Denkens und Strebens. Es verkörpert die höchste, umfassendste schöpferische Weisheit spiritueller Erfahrung.

(Romain Rolland:) Sri Aurobindo, der Überragendste der indischen Denker, hat die vollkommene Synthese zwischen dem Genius des Westens und dem des Ostens realisiert.

(Rabindranath Tagore:) Schon auf den ersten Blick konnte ich erkennen, daß er eine schweigende Macht von Inspiration in sich konzentriert hatte ... Ich sagte zu ihm: "Du hast das Wort, und wir warten darauf, es von Dir zu empfangen."


Band 1 (ist gleich:) Erstes Buch
Die allgegenwärtige Wirklichkeit und das Universum

I. Das Streben des Menschen
II. Die beiden Verneinungen. 1. Die Ablehnung des Materialisten
III. Die beiden Verneinungen. 2. Die Zurückweisung des Asketen
IV. Allgegenwärtige Wirklichkeit
V. Die Bestimmung des Einzelnen
VI. Der Mensch im Universum
VII. Das Ich und die Dualitäten
VIII. Die Methoden vedantischer Erkenntnis
IX. Das Reine Seiende
X. Bewußte Kraft
XI. Seins-Seligkeit: Das Problem
XII. Seins-Seligkeit: Die Lösung
XIII. Die göttliche Maya
XIV. Das Supramental als Schöpfer
XV. Das höchste Wahrheits-Bewußtsein
XVI. Der dreifache Status des Supramentals
XVII. Die göttliche Seele
XVIII. Mental und Supramental
XIX. Leben
XX. Tod, Begehren und Untauglichkeit
XXI. Der Aufstieg des Lebens
XXII. Das Problem des Lebens
XXIII. Die doppelte Seele im Menschen
XXIV. Materie
XXV. Der Knoten der Materie
XXVI. Die aufsteigende Reihe der Substanz
XXVII. Das siebenfache Geflecht des Seienden
XXVIII. Supramental, Mental und Übermental-Maya


Aus dem Inhalt:
"Das Universum und das Individuum sind die beiden wesentlichen Erscheinungen, in die das Unerkennbare herniederkommt und durch die man sich ihm nahen muß. Denn die anderen Kollektive zwischen diesen beiden entstehen nur aus ihrem Zusammenwirken. Dieses Herabkommen der höchsten Wirklichkeit ist seiner Natur nach Selbst-Verhüllung. Bei dem Herabkommen entstehen aufeinanderfolgende Ebenen, bei der Verhüllung immer weitere Schleier. Notwendigerweise nimmt die Enthüllung die Form eines Aufstiegs an, und ebenso müssen Aufstieg und Enthüllung beide progressiv sein. Denn jede der aufeinander folgenden Ebenen des Herniederkommens des Göttlichen Wesens wird für den Menschen zur Stufe eines Aufstiegs. Jede Hülle die den unbekannten Gott verbirgt, wird für den Gott- Liebenden und Gott-Suchenden zum Anlaß, Ihn zu enthüllen. Um sich aus dem rhythmischen Schlummer der materiellen Natur zu befreien, die der Seele und Idee noch unbewußt ist, jedoch den geordneten Wirkungsablauf ihrer Energie in ihrer dumpfen, mächtigen materiellen Trance aufrechterhalten, ringt sich so die Welt empor in einen rascheren, unterschiedlicheren, aber auch ungeordneteren Rhythmus des Lebens, das sich bis zu den Grenzgebieten des Selbst-Bewußtseins müht. Aus dem Leben kämpft sich die Welt weiter hinauf bis zum Mental, in dem das Einzelwesen zu sich selbst und seiner Welt gegenüber zum Bewußtsein erwacht. Durch dieses Erwachen gewinnt das Universum den erforderlichen Hebel für sein höchstes Werk. Es gewinnt die ihrer selbst bewußte Individualität. Das Mental nimmt dieses Werk jedoch nur auf, um es fortzusetzen, nicht um es zu vollenden. Es ist ein Arbeiter mit scharfer aber begrenzter Intelligenz, der das Durcheinander von Materialien aufgreift, das ihm vom Leben angeboten wird. (Das Göttliche Leben, Erstes Buch, Kap. VI)

Portrait

Sri Aurobindo wurde am 15. August 1872 in Kalkutta geboren. Sein Vater sandte ihn früh nach England, damit er "ernsthafte Studien" betreibe, wie es in gewissen anglisierten Kreisen Indiens Brauch war. 1893 kehrte er in seine Heimat zurück und engagierte sich bald im politischen Kampf zur Befreiung seines Landes. Gleichzeitig und parallel dazu begann er seine innere Forschung - den "Yoga" -, nicht um in die höheren Sphären zu entfliehen, sondern als Handlungsmittel für seine revolutionären Tätigkeiten gegen den englischen Unterdrücker. In einem Jahr der erzwungenen Isolation in Untersuchungshaft wurde ihm bewußt, daß die Besetzung seines Landes durch eine Fremdmacht nur die Facette eines weitaus umfassenderen Problems war, nämlich der Transformation der menschlichen Natur. "Es erfordert nicht nur einen Aufstand gegen das britische Weltreich, sondern einen Aufstand gegen die gesamte universelle Natur!" rief er aus.
EAN: 9783873481725
ISBN: 3873481723
Untertitel: unveränderte Nachauflage.
Verlag: Hinder + Deelmann
Erscheinungsdatum: Dezember 2002
Seitenanzahl: 327 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Heinz Kappes
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben