HUDU

Die Pest der Phantasmen


€ 25,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 1999

Beschreibung

Beschreibung

Eine zentrale Stelle unter den Antagonismen, die unsere Epoche charakterisieren, nimmt jener von Abstraktion und Überflutung mit pseudo-konkreten Bildern ein. Hinter den Aufzeichnungsflächen effektiver und affektiver Strukturierungsmächtigkeiten der neuen Medien stellt Slavoj Zizek systematisch und von einem lacanianischen Gesichtspunkt ausgehend den Voraussetzungen einer Pest nach, die alle medialen Folien kontaminiert. Kandidaten dafür sind der phantasmatische Hintergrund von Ideologie, die schillernde Beziehung zwischen Phantasie und Genießen, der Fetischismus, erörtert von seinen religiösen Wurzeln bis zu seinen postmodernen Ausläufern wie auch der cyberspace und seine Affektion auf den Status des Subjekts und die paradoxen Verwicklungen der kinematographischen Repräsentation des Sexualakts. Und da zeigt sich unter anderem, dass es einen Zusammenhang von Metaphysik und "fist fucking" gibt wie auch zwischen dem Unterschied französischer, deutscher und amerikanischer Toiletten gegenüber den zumindest sieben Schleiern der Phantasie.

Portrait

Slavoj Zizek, geboren 1949 in Ljubljana, ist Philosoph und Psychoanalytiker. Im Passagen Verlag erschienen von ihm bereits die Bände Denn sie wissen nicht, was sie tun (1994); Die Metastasen des Genießens (1996) und Der nie aufgehende Rest (1996).
EAN: 9783851653847
ISBN: 385165384X
Untertitel: Die Effizienz des Phantasmatischen in den neuen Medien. 'Passagen X-Media'. 2. , verb. Auflage. 1 Abbildungen.
Verlag: Passagen Verlag Ges.M.B.H
Erscheinungsdatum: Januar 1999
Seitenanzahl: 208 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Andreas Leopold Hofbauer
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben