HUDU

Tondokumente von der Walze zum Hörbuch


€ 70,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
Juni 2008

Beschreibung

Beschreibung

Das Hörbuch gilt spätestens seit seinen konstanten Umsatzzuwächsen im Jahr 2004 als das Sonntagskind der Buchbranche. Preisgünstige Reihen und der Einsatz von bekannten Sprechern machen es zunehmend beliebt: Das Hörbuch hat den Sprung aus der Nische geschafft. Doch was ist überhaupt ein Hörbuch und wie lässt sich sein Erfolg erklären?
Diesen Fragen geht die vorliegende Arbeit nach, indem sie zunächst die Ursprünge seit der ersten phonographischen Tonaufzeichnungen im Jahr 1877 nachzeichnet und anhand medientechnologischer, buchhändlerischer, buchwirtschaftlicher sowie marketingspezifischer Entwicklungen fünf Phasen der Hörbuchgeschichte aufzeigt. Die Autorin erarbeitet eine Medientheorie des Hörbuches, die sie an dessen Ausdrucksqualitäten und Präsentationsweisen festmacht. Zu Letzterem bietet eine um Abbildungen von Verpackungen ergänzte Discographie wertvolles Bildmaterial. Physiologische Betrachtungen und Ergebnisse aus Studien liefern Erklärungen für den Erfolg des Hörbuches aus Nutzersicht.


Portrait

Dr. Sandra Rühr studierte Buchwissenschaft, Theater- und Medienwissenschaft und Neuere deutsche Literaturgeschichte. Seit 2007 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Buchwissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg.
EAN: 9783899714739
ISBN: 3899714733
Untertitel: Geschichte - Medienspezifik - Rezeption. zahlreiche Abbildungen.
Verlag: V & R Unipress GmbH
Erscheinungsdatum: Juni 2008
Seitenanzahl: 463 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben