HUDU

Jahre wie diese


€ 19,99
 
gebunden
Sofort lieferbar
März 2015

Beschreibung

Beschreibung

Luke Kanowski beschließt, Provinz und Elternhaus den Rücken zu kehren, um in London seine Lorbeeren als Dramatiker zu verdienen. Mit Paul, einem angehenden Produzenten, und Leigh, Pauls Freundin, gründet er eine Theaterkompagnie, die bald erste Erfolge feiert. Die drei sind unzertrennlich - bis Luke auf Nina trifft, eine temperamentvolle, aber labile Schauspielerin, die ihn nicht mehr loslässt.

Alles, worum er gekämpft hat - Loyalität, Freundschaft, Karriere -, droht dem Versuch zum Opfer zu fallen, Ninas versehrte Seele zu retten. Wie viel ist er bereit, für sie zu riskieren?
Ein überaus romantischer, eleganter Roman über vier junge Menschen, die um ihren Platz in der Liebe und im Leben kämpfen und dabei immer wieder von den Prägungen ihrer Kindheit eingeholt werden.

Portrait

Sadie Jones, 1967 in London geboren, arbeitete als Drehbuchautorin, unter anderem für die BBC. 2005 verfilmte John Irvin ihr Drehbuch "The Fine Art of Love" mit Jacqueline Bisset in der Hauptrolle. Ihr preisgekröntes Romandebüt "Der Außenseiter" (2008) wurde in Großbritannien auf Anhieb ein Nr.-1-Bestseller und war auch in Deutschland ein großer Presse- und Publikumserfolg. 2012 erschien bei der DVA "Der ungeladene Gast". "Jahre wie diese" ist ihr vierter Roman.

Pressestimmen

"Eine Geschichte über eine Zeit im Leben, in der alles bedeutungsvoll erscheint - fragil, haarscharf am Fiasko entlang kalkuliert, und genau deshalb voller Chancen auf Erfolg." NDR
EAN: 9783421046291
ISBN: 3421046298
Untertitel: Roman. Originaltitel: Fallout.
Verlag: DVA Dt.Verlags-Anstalt
Erscheinungsdatum: März 2015
Seitenanzahl: 413 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Brigitte Walitzek
Format: gebunden

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Tany - 15.05.2015, 17:22
Jones:Jahre wie diese
"Jahre wie diese" spielt im London der 70er Jahre. Dort treffen einige junge Leute aufeinander, die ihre Zukunft am Theater sehen. Luke, der morgens als Müllmann arbeitet und abends Stücke schreibt, die er niemandem zeigt. Paul, der sich als Produzent sieht, doch wie soll er einen Anfang finden. Und Leigh, die als Inspizientin arbeitet. Außerdem noch Nina, die vor allem ihrer Mutter zu Liebe Schauspielerin geworden ist, obwohl sie darin nicht unbedingt ihre Berufung sieht. In diesem Buch geht es um die Theaterszene der 70er - doch vor allem geht es um die Frage: wer liebt wen? Und: kann das gut gehen? Das Buch lebt von der schönen Sprache von Sadie Jones. Und von Ihrer Art, uns die Charaktere näher zu bringen und zu beschreiben. Vielleicht würde die Handlung etwas kitschig wirken, wenn man sie in wenigen Sätzen zusammen fasst. Aber Sadie Jones schafft es meiner Meinung nach, dass es nicht so ist. Die Menschen in diesem Buch tun aus Liebe verrückte Sachen, aber da man sie vorher so intensiv kennen lernen durfte, kann man sie verstehen. Besonders gut gefallen hat mir die Leidenschaft der jungen Leute für das Theater. Sie stürzen sich kopfüber in ihre Arbeit. Auch wenn es nicht genug Geld einbringt und erst einmal verrückt erscheint. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen. Die letzten 150 Seiten habe ich in einem Rutsch bis spät in die Nacht gelesen, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht. Aber zwischendurch gab es auch mal einen kleinen Durchhänger, da fand ich die Handlung nicht so furchtbar spannend. Deswegen ein Stern Abzug. Die Sprache und die tollen Charaktere haben aber auf jeden Fall 4 Sterne verdient!
SteffiKa - 03.04.2015, 14:02
Jones:Jahre wie diese
Luke, Paul und Leigh sind jung und wollen ihre Träume realisieren. Luke flüchtet vor seiner kaputten Familie, Paul vor den Erwartungen seines Vaters nach London. Dort gründen die drei eine eigene Theaterkompanie, die auch schon bald erste Erfolge feiert. Die drei wachsen immer mehr zu einem "Wir" zusammen und genießen das Leben, wie man es sich in den 70-igern vorgestellt hat: Mit Partys, Alkohol und Drogen. Als Luke auf Nina, eine Schauspielerin, trifft, verändert sich sein Leben. Bisher war er eher auf kurze, schnelle Affären aus - hauptsache nicht binden, aber die labile und angeschlagene Nina ruft in ihm den Beschützerinstinkt hervor und er will mit ihr leben. Doch Nina ist nicht frei und die beiden beginnen, sich heimlich zu treffen. Als Luke"s zweites selbstgeschriebenes Stück "Irrwege" kurz vor Vergabe der Theaterrechte steht, ist klar, dass sein Freund und Produzent Paul in seinem neu gegründeten Theater das Stück uraufführen darf. Aber auch Nina hat als Schauspielerin Interesse an der Hauptrolle. Wird Luke seine Freundschaft verraten? Sadie Jones ist mit "Jahre wie diese" ein Roman der etwas anderen Art gelungen. Und das ist durchaus positiv gemeint! Er besticht durch Charaktere, die man ins Herz schließt, über die man sich mal ärgert und die man auch ab und zu an den Schultern fassen und wachrütteln möchte. Alle Charakter durchlaufen eine Entwicklung, die man jederzeit nachvollziehen kann und die das Leben durchaus so schreiben kann. Hervorzuheben ist eindeutig die Sprache des Buches: Diese hat mich verzaubert. Sätze wie "März. April. Mai. Juni. Juli. Die Sommertage waren lang und ausgeglichen, als sei das Glück etwas so Großes, dass es sich nicht verlassen konnte, vielleicht noch intensiver gemacht durch das nicht näher unter die Lupe genommene Gefühl von etwas Verborgenem, durch die anhaltenderen Verletzungen ihre zukünftigen Lebens, die noch unentdeckt auf sie warteten." (S. 143) haben mich einfach nur lächeln lassen. Fazit: Auch wenn das Jahr noch relativ jung ist, gehört das Buch jetzt schon zu meinen persönlichen Highlights 2015!