HUDU

Erklärungsmodelle für die Aufmerksamkeitsdefizit- / Hyperaktivitätsforschung - ADHS


€ 13,99
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Mai 2008

Beschreibung

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Pädagogische Psychologie, Note: 1,3, Ludwig-Maximilians-Universität München (Ludwig-Maximilians-Universität), Veranstaltung: Seminar, 14 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: In den letzten Jahren kann beobachtet werden, dass in den Medien vermehrt von der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung, abgekürzt ADHS gesprochen wird. Dadurch gewinnt diese psychische Störung auch an Aktualität in unserer Gesellschaft. Dabei kommt des Öfteren die Frage auf, ob es sich bei ADHS um eine Krankheit unserer Zeit handelt (vgl. Skrodzki, 2007). Diese Frage kann jedoch mit einem klaren "nein" beantwortet werden. Denn schon im Struwelpeter (1859) (vgl. Thierstein, 1998) finden sich klassische Beschreibungen dieses Störungsbildes. "Der deutsche Badearzt Scherpff lieferte [bereits] 1888 eine Beschreibung unter dem Begriff "das impulsive Irresein als häufigste Seelenstörung im Kindesalter"" (vgl. Das Online-Angebot des Bayerischen Rundfunks, 2005). Die in den letzten Jahren gestiegene Popularität der Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung rührt unter anderem jedoch von der Häufigkeit her, wie oft die Diagnose von ADHS gestellt wird und erweckt daher den Eindruck einer modernen Zivilisationskrankheit.
EAN: 9783638942294
ISBN: 3638942295
Untertitel: Auflage.
Verlag: GRIN Verlag
Erscheinungsdatum: Mai 2008
Seitenanzahl: 24 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben