HUDU

Krieg ohne Raum


€ 44,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
März 2008

Beschreibung

Beschreibung

In diesem Buch geht es um den Zusammenhang von Krieg, Staat und Raum. Mit der Installierung eines Raketenabwehrsystems im Orbit hat der Krieg eine neue räumliche Dimension erhalten. Die Asymmetrie zwischen den Atommächten und den Habenichtsen verstärkt sich. Gleichzeitig gibt es an der Peripherie immer mehr "molekulare Bürgerkriege" (Enzensberger). Nicht nur in gescheiterten Staaten geraten die Konflikte außer Kontrolle und entfalten globale Wirkungen. Warlords vermischen Krieg, Kriminalität und Korruption zu einem undurchdringlichen Netz. Der virtuelle Raum des Internets wird zu einem neuen Kriegsschauplatz. Und der transnationale Terrorismus scheint allgegenwärtig, andauernd und kaum zu schlagen zu sein. So verselbständigt sich der Krieg und wird zum permanenten Kriegszustand. Zugleich lässt die Echtzeit-Berichterstattung den Zeitraum zwischen Ereignis und Berichterstattung auf Null schrumpfen. In sieben Teilen, die wiederum in Abschnitte und Kapitel untergliedert sind, wird der Problematik von asymmetrischen Konflikten in einer entgrenzten Welt nachgegangen.

Portrait

Prof. Dr. Rüdiger Voigt ist Direktor des Instituts für Staatswissenschaften der Universität der Bundeswehr München.


Pressestimmen

"... zur Kriegs- und Militärgeschichte der letzten drei Jahrhunderte mit dem Schwerpunkt auf jüngere Entwicklungen kann man sich kaum etwas Solideres und Gründlicheres vorstellen."
EAN: 9783515091350
ISBN: 3515091351
Untertitel: Asymmetrische Konflikte in einer entgrenzten Welt. 'Staatsdiskurse'. zahlreiche Tab.
Verlag: Steiner Franz Verlag
Erscheinungsdatum: März 2008
Seitenanzahl: 315 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben