HUDU

Was tun? Befähigte Personen für Druckbehälter und Rohrleitungen


€ 35,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
August 2011

Beschreibung

Beschreibung

Was tun?
Die bef¿gte Person zur Pr¿fung von Druckbeh¿ern
und Rohrleitungen in ¿berwachungsbed¿rftigen Anlagen von R. Weinzierl

1. Einleitung
Die Betriebssicherheitsverordnung f¿hrt den Begriff ¿bef¿gte Person¿ in das deutsche technische Regelwerk ein. Darunter wird eine Person verstanden, die auf Grund ihrer besonderen Kenntnisse in der Lage ist, an Maschinen, Ger¿n, Werkzeugen oder Anlagen Pr¿fungen durchzuf¿hren, mit deren Hilfe die Sicherheit f¿r den Benutzer im Umgang mit diesen technischen Einrichtungen sichergestellt werden soll.

F¿r den Personenkreis die an ¿berwachungsbed¿rftigen Anlagen pr¿fen, insbesondere an Druckbeh¿ern und Rohrleitungen, gilt es sicherzustellen, dass die bef¿gte Person ihre Kenntnisse und ihre durch praktische T¿gkeiten gewonnene Erfahrungen im Sinne der Betriebssicherheitsverordnung und der zugeh¿rigen technischen Regeln anwendet und den Stand der Technik einh¿. Die Ausbildung soll die Vorraussetzung daf¿r bieten, dass die bef¿gte Person die Pr¿fungen ordnungsgem¿durchf¿hrt.

Tafel 1: bef¿gte Person
Bef¿gte Person nach Betriebssicherheitsverordnung zur Pr¿fung ¿berwachungsbed¿rftiger Anlagen f¿r Druckbeh¿er ist nur, wer
1. auf Grund seiner Ausbildung, seiner Kenntnisse und seiner durch praktische T¿gkeit gewonnenen Erfahrungen die Gew¿ daf¿r bietet, dass er die Pr¿fung ordnungsgem¿durchf¿hrt,
2. die erforderliche pers¿nliche Zuverl¿igkeit besitzt,
3. hinsichtlich der Pr¿ft¿gkeit keinen Weisungen unterliegt,
4. falls erforderlich, ¿ber geeignete Pr¿feinrichtungen verf¿gt und
5. durch erfolgreiche Teilnahme an einem anerkannten Lehrgang nachweist, dass er die in Nummer 1 genannten Voraussetzungen erf¿llt.
Die Bef¿gung ist der zust¿igen Beh¿rde auf Verlangen nachzuweisen.

Ziel dieser Schrift ist es, im Rahmen von Lehrg¿en f¿r diese Gruppe bef¿gter Personen Erl¿erungen zu den gesetzlichen Grundlagen f¿r den Umgang mit Druckbeh¿ern und Rohrleitungen zu geben und Hinweise und Querverbindungen zwischen verschiedenen Literaturstellen (Gesetze, technischen Regeln etc.) herzustellen und somit das Verst¿nis f¿r die Zusammenh¿e zu erleichtern.

Diese Schrift soll und kann nicht die f¿r das Arbeiten als Sachkundiger erforderlichen Unterlagen wie Druckger¿richtlinie, Betriebssicherheitsverordnung, die zugeh¿rigen technischen Regeln und Normen etc. ersetzen. Der Schwerpunkt der Ausf¿hrungen konzentriert sich auf den Umgang mit den Vorschriften. Der Autor bem¿ht sich aber auch den Bezug zur Praxis herzustellen. Der Gesetzgeber sieht f¿r den praktischen Teil erg¿end zur Theorie noch eine l¿ere betriebliche Ausbildung vor.


Inhalt

1. Einleitung 13

2. Das Ger¿- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG) 14
2.1 Einleitung 14
2.2 Zusammenhang zwischen Ger¿- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG) und den Vorschriften f¿r Druckger¿ 14
2.3 Der Inhalt des Ger¿- und Produktsicherheitsgesetzes 16
2.3.1 Der Geltungsbereich 16
2.3.2 ¿erwachungsbed¿rftige Anlagenarten 16
2.3.3 Abschnitt 5 ¿¿erwachungsbed¿rftige Anlagen¿ 17
2.3.3.1 Erla¿von Rechtsverordnungen 17
2.3.3.2 Abgrenzung der Verantwortung der beteiligten Kreise im
Zusammenhang mit ¿berwachungsbed¿rftigen Anlagen 19
2.3.3.2.1 Aufsichtsbeh¿rden 19
2.3.3.2.2 Pr¿forganisationen 19
2.3.2.2.3 Zugang zu ¿berwachungsbed¿rftigen Anlagen 20
2.3.4 Der Abschnitt 7 des GPSG ¿ergangsregelungen 20
2.3.4.1 Einf¿hrung von ¿zugelassenen Stellen¿ (Z¿) 20
2.3.4.2 Zeitplan der Umstellung 21
2.3.4.3 Verfahrensweise der Umstellung 21

3. Bestimmungen f¿r die Herstellung von Druckbeh¿ern
u. Rohrleitungen 22
3.1 Europ¿che Regelungen f¿r Druckbeh¿er und Rohrleitungen 22
3.1.1 Grundlagen der europ¿cher Regelungen 22
3.1.2 Methoden zur Harmonisierung der Rechtsvorschriften 23
3.1.3 Richtlinien f¿r geschlossene Bauteile zur Aufnahme von
Fluiden unter Druck 24
3.1.3.1 Druckbeh¿er nach EG-Richtlinie 87/404/EWG 24
3.1.3.2 Druckbeh¿er und Rohrleitungen nach EG-Richtlinie 97/23/EG Druckger¿richtlinie) 25
3.1.3.2.1 Inhalt der Druckger¿richtlinie 27
3.1.3.2.2 Erw¿ngsgr¿nde 28
3.1.3.2.3 Begriffe 28
3.1.3.2.4 Ausschlu¿29
3.1.3.2.5 Diagramme, Kategorien und Module 31
3.1.3.2.5.1 Auffinden der richtigen Kategorie 34
3.1.3.2.5.2 Konformit¿bewertung mit Modulen und Konformit¿erkl¿ng 35
3.1.3.2.5.3 Sonderfall Konformit¿bewertung von Baugruppen 36
3.1.3.2.6 Betriebsanleitung 41
3.1.3.2.6.1 Verwendungszweck 41
3.1.3.2.6.2 Montagebedingungen 42
3.1.3.2.6.3 Inbetriebnahme und Stillsetzen 43
3.1.3.2.6.4 Benutzung 43
3.1.3.2.6.5 Restgefahren 43
3.1.3.2.6.6 Wartung und Pr¿fungen durch den Betreiber 43
3.2 Die technischen Regeln zur Herstellung von einfachen Druck-
beh¿ern nach Richtlinie 87/404/EWG bzw. Druckbeh¿ern
und Rohrleitungen nach 97/23/EG 44
3.2.1 F¿r einfache Druckbeh¿er nach 87/404/EWG 44
3.2.1.1 Der Regelfall 44
3.2.1.2 Andere L¿sungswege 45
3.2.2 Druckger¿ nach Druckger¿richtlinie 97/23/EG 45
3.2.2.1 Leitlinien DGRL 45
3.2.2.2 Der Regelfall 45
3.2.2.3 Andere L¿sungswege 46
3.3 ¿erlegungen zum Einkauf 47
3.3.1 Der Stufenplan 48
3.3.1.1 Angaben f¿r die Beschaffung 48
3.3.1.2 Unterlagen f¿r den Betreiber und weitergehende Vereinbarungen 48

4. Bestimmungen f¿r den Betrieb von Druckbeh¿ern und
Rohrleitungen 49
4.1 Nationale Vorschrift f¿r den Betrieb 49
4.2 Betriebssicherheitsverordnung (BetrSichV) 49
4.2.1 Abschnitt 1, allgemeine Vorschriften 52
4.2.1.1 Anwendungsbereich 52
4.2.1.2 Begriffsbestimmungen 52
4.2.2 Abschnitt 2, gemeinsame Vorschriften f¿r Arbeitsmittel 53
4.2.2.1 Gef¿dungsbeurteilung 53
4.2.2.2 Anforderungen an die Bereitstellung und Benutzung der
Arbeitsmittel 54
4.2.2.3 Anforderungen an die Beschaffenheit der Arbeitsmittel 55
4.2.2.4 Sonstige Schutzma¿ahmen 55
4.2.2.5 Unterrichtung und Unterweisung 56
4.2.2.6 Pr¿fung der Arbeitsmittel 56
4.2.2.7 Aufzeichnungen 57
4.2.3 Abschnitt 3, Besondere Vorschriften f¿r ¿berwachungs-
bed¿rftige Anlagen 57
4.2.3.1 Betrieb 57
4.2.3.2 Erlaubnisvorbehalt 58
4.2.3.3 Pr¿fung vor Inbetriebnahme (PvI) 58
4.2.3.4 Wiederkehrende Pr¿fungen (WIP) 61
4.2.3.5 Angeordnete au¿rordentliche Pr¿fung 67
4.2.3.6 Pr¿fung besonderer Druckger¿ 67
4.2.3.7 Unfall und Schadensanzeige 67
4.2.3.8 Pr¿fbescheinigungen 67
4.2.3.9 M¿elanzeige 68
4.2.3.10 Innerbetrieblicher Einsatz ortsbeweglicher Druckger¿ 68
4.2.4 Abschnitt 4, Gemeinsame Vorschriften, Schlussvorschriften 69
4.2.4.1 Ausschu¿f¿r Betriebssicherheit 69
4.2.4.2 Ordnungswidrigkeiten 69
4.2.4.3 Straftaten 71
4.2.4.4 ¿ergangsvorschriften 71
4.2.5 Anhang 5, ¿Pr¿fung besondere Druckger¿¿ 72
4.2.6 Leitlinien BetrSichV 73
4.3 Technische Regeln zum Betrieb von Druckbeh¿er-
anlagen 73
4.3.1 Aufbau und Anwendung der TRB 74
4.3.1.1 Aufbau der TRB 74
4.3.1.2 Grundlagen f¿r die Anwendung der TRB 74
4.3.2 TRB der Reihe 400, Ausr¿stung 74
4.3.2.1 Die TRB 402, ¿fnungen und Verschl¿sse 74
4.3.2.2 B¿gel- und Schnellverschl¿sse 74
4.3.2.3 Automatische Schnellverschl¿sse 76
4.3.2.4 Der Siedeverzug 76
4.3.2.5 Die TRB 403, Einrichtungen zum Erkennen und Begrenzen von Druck und Temperatur 77
4.3.2.5.1 Druckme¿inrichtungen und Temperaturme¿
einrichtungen 77
4.3.2.5.2 Sicherheitseinrichtungen gegen Druck¿berschreitungen 78
4.3.2.5.2.1 Zuverl¿igkeit von Sicherheitsventilen ¿ Bauteilpr¿fung 79
4.3.2.5.2.2 Kombination Sicherheitsventil und Berstscheibe 79
4.3.2.5.3 Sicherheitseinrichtungen gegen Temperatur¿berschreitung
bzw. -unterschreitung 80
4.3.2.5.4 Verwendung von MSR-Technik 80
4.3.2.6 Die TRB 404, Ausr¿stungsteile 81
4.3.2.6.1 Weitere erforderliche Ausr¿stungsteile 81
4.3.3 Die TRB der Reihe 500, Verfahrens- und Pr¿frichtlinien f¿r
Druckbeh¿er 82
4.3.3.1 Die TRB 502, Sachkundiger nach ¿ 32 DruckbehV
(¿ 2 Abs. 7 BetrSichV ¿bef¿gte Personen¿) 82
4.3.3.2 Die TRB 531, Pr¿fung durch Sachkundige,
Abnahmepr¿fung (PvI) 85
4.3.3.3 Die TRB 532, Pr¿fung durch Sachkundige,
Wiederkehrende Pr¿fung (WIP) 87
4.3.3.4 Die TRB 533, Pr¿fung in besonderen F¿en 90
4.3.4 Die TRB der Reihe 600, Aufstellung der Druckbeh¿er 90
4.3.4.1 Die TRB 600, Aufstellung der Druckbeh¿er 90
4.3.4.1.1 ¿oberirdische - unterirdische¿ Druckbeh¿er 91
4.3.4.1.2 Gefahrloses Ableiten 91
4.3.4.1.3 Dichtheit von Verbindungen 92
4.3.4.2 Die TRB 601, Kathodischer Korrosionsschutz f¿r
erdgedeckte Druckbeh¿er 93
4.3.4.3 Die TRB 610, Aufstellung von Druckbeh¿er zum Lagern von Gasen 93
4.3.4.3.1 Druckbeh¿er zum Lagern von sehr giftigen oder
brennbaren Gasen 94
4.3.4.3.2 Zus¿liche Ma¿ahmen aus anderen Gesetzen oder
Verordnungen 94
4.3.5 TRB Reihe 700, Betrieb von Druckbeh¿ern 95
4.3.5.1 TRB 700, Betrieb von Druckbeh¿ern 95
4.3.5.2 TRB 701, Druckbeh¿er in verfahrenstechnischen Anlagen 95
4.3.6 Die TRB 801, besondere Arten von Druckbeh¿ern 96
4.3.6.1 Die TRB 801 Nr. 5, Druckbeh¿er elektrischer Schaltger¿ und -anlagen 97
4.3.6.2 Die TRB 801 Nr. 13, Lagerbeh¿er f¿r Getr¿e 97
4.3.6.3 Die TRB 801 Nr. 19, Druckbeh¿er mit Auskleidung oder Ausmauerung 98
4.3.6.4 Die TRB 801 Nr. 25, Druckbeh¿er f¿r nicht korrodierend wirkende Gase oder Gasgemische 98
4.3.6.5 Die TRB 801 Nr. 26, Druckbeh¿ern f¿r Gase oder
Gasgemische mit Betriebstemperaturen dauernd unter -10 ¿C 99
4.3.6.6 Die TRB 801 Nr. 32, Druckbeh¿er aus Glas 99
4.3.6.7 Die TRB 801 Nr. 37, Druckbeh¿er in W¿e¿bertragungsanlagen 99
4.3.6.8 Die TRB 801 Nr. 44, Wassererw¿ungsanlagen f¿r Trink- oder Brauchwasser 100
4.3.6.9 Die TRB 801 Nr. 46, Pneumatische Weinpressen 100
4.3.7 Die TRB Reihe 850, Einrichtungen zum Abf¿llen von
Druckgasen aus Druckgasbeh¿ern in Druckbeh¿er 100
4.3.8 Pr¿fkatalog f¿r Druckbeh¿er (beispielhaft) 101
4.4 Technische Regeln f¿r den Betrieb von Rohrleitungen 107
4.4.1 Aufbau und Anwendung der TRR 107
4.4.1.1 Aufbau der TRR 107
4.4.1.2 Grundlagen f¿r die Anwendung der TRR 107
4.4.1.3 TRR der Reihe 100, Bauvorschriften 107
4.4.1.4 TRB der Reihe 400, 600 und 800 108
4.4.1.5 TRB der Reihe 700 108
4.4.1.6 TRR 531, Pr¿fung durch Sachkundige ¿
Abnahmepr¿fung (PvI) 114
4.4.1.7 Pr¿fkatalog f¿r Rohrleitungen (beispielhaft) 115
4.4.1.8 TRR 532, Pr¿fung durch Sachkundige ¿ Wiederkehrende Pr¿fungen (WIP) 117
4.4.2 Die Rohrleitung ¿ ein komplexes System 118
4.4.2.1 Welchen Belastungen ist die Rohrleitung ausgesetzt? 118
4.4.2.2 Welche Unterlagen sind zur Pr¿fung erforderlich? 118
4.4.2.3 Was ist eine Isometrie? 119
4.4.2.4 Der Konstrukteur und die Berechnung 120
4.4.2.5 Druckpr¿fung durch andere geeignete Verfahren ersetzen 121
4.4.2.5.1 Schattenaufnahmen oder Projektionsradiographie 121
4.4.2.5.2 Pr¿fpunkte zur Findung der inneren Korrosion 122
4.4.2.5.2.1 Kavitation 122
4.4.2.5.2.2 Abrasion und Erosion 123
4.4.2.5.3 Pr¿fpunkte zur Findung ¿erer Sch¿n 123
4.4.2.5.4 Allgemeiner ¿erblick ¿ber Sch¿n und Ursachen 124
4.4.2.5.4.1 Konstruktions- und herstellungsbedingte Sch¿n 124
4.4.2.5.4.2 Erm¿dungssch¿n 124
4.4.2.5.4.3 Korrosion 124
4.4.2.5.4.4 Erosion 124

5. Werkstoffe und Schwei¿n im Druckbeh¿er- und
Rohrleitungsbau 125
5.1 Verformungsf¿ge und nicht verformungsf¿ge Werkstoffe 126
5.1.1 Notwendigkeit verformungsf¿ger Werkstoffe 126
5.1.1.1 Die Bruchdehnung 127
5.1.1.2 Die Kerbschlagarbeit 128
5.1.1.3 Faktoren, die die Verformungsf¿gkeit beeinflussen 129
5.1.1.3.1 Die Zusammensetzung des Werkstoffes (chemische Analyse) 129
5.1.1.3.2 Der W¿ebehandlungszustand 130
5.1.1.3.3 Die Korngr¿¿ 130
5.1.1.3.4 Der Beanspruchungszustand 130
5.1.1.3.5 Die Temperatur 131
5.1.1.3.6 Die Kaltverformung 131
5.1.1.3.7 Ausscheidungen und Risse 131
5.2 Die Bezeichnung von Werkstoffen 132
5.2.1 Altes System 132
5.2.1.1 Eisenwerkstoffe 132
5.2.1.1.1 Bezeichnung nach der Festigkeit 132
5.2.1.1.2 Bezeichnung nach der chemischen Zusammensetzung 133
5.2.1.1.2.1 Niedriglegierte Werkstoffe 133
5.2.1.1.2.2 Hochlegierte St¿e 134
5.2.1.1.3 Bezeichnung nach einem Nummernsystem 135
5.2.1.1.4 Bezeichnung ohne festes System 136
5.2.1.2 Werkstoffe auf Aluminiumbasis 136
5.2.2 Neues System (Bezeichnung von St¿en nach
harmonisierten Normen) 136
5.2.2.1 Eisenwerkstoffe 136
5.2.2.2 Werkstoffe auf Aluminiumbasis 138
5.3 Schwei¿n im Druckbeh¿er- und Rohrleitungsbau 138
5.3.1 Die Schwei¿erfahren 138
5.3.1.1 Das Gasschwei¿n 139
5.3.1.2 Das Lichtbogenhandschwei¿n 139
5.3.1.3 Das Metallschutzgasschwei¿n 139
5.3.1.4 Das Wolfram-Inertgasschwei¿n 140
5.3.1.5 Das Unter-Pulver-Schwei¿n 140
5.3.1.6 Fehler beim Schwei¿n 141
5.3.1.6.1 Falscher Schwei¿usatzwerkstoff 141
5.3.1.6.2 Feuchte Schwei¿usatzwerkstoffe 141
5.3.1.6.3 Ungen¿gender Schutz vor Luftzutritt bei Schutzgas-
schwei¿erfahren 141
5.3.1.6.4 Ablenkung des Lichtbogens 142
5.3.2 Die Schwei¿erbindung 142
5.4 Die Werkstoffpr¿fung im Druckbeh¿er- und Rohrleitungsbau 144
5.4.1 Der Zugversuch 144
5.4.2 Der Kerbschlagbiegeversuch 144
5.4.3 Der Biegeversuch 145
5.4.4 Die H¿epr¿fung 145
5.4.5 Farbeindringpr¿fung 146
5.4.6 Magnetpulverpr¿fung 146
5.4.7 Die Ultraschallpr¿fung 146
5.4.8 Die Durchstrahlungspr¿fung 146
5.4.9 Die Grenzen der Werkstoffpr¿fung 147
6. Die ¿bef¿gte Person¿ 148
6.1 Die Pr¿ft¿gkeit der bef¿gten Person 148
6.2 Die Verantwortung der bef¿gten Person 148
6.2.1 Zivilrechtliche Verantwortung 148
6.2.2 Strafrechtliche Verantwortung 150

7. Fallbeispiele Druckbeh¿er 153
7.1 W¿etauscher 153
7.1.1 Einstufung des Druckger¿s 153
7.1.2 Aktivit¿n des Herstellers 154
7.1.2.1 Erstellung einer Gefahrenanalyse 154
7.1.2.2 Wahl des Pr¿fmoduls und der technischen Regeln f¿r die Herstellung 154
7.1.2.3 Technische Unterlagen und Entwurfspr¿fung 155
7.1.2.4 Pr¿fungen w¿end und nach der Fertigung 155
7.1.2.5 Best¿gung der Konformit¿155
7.1.3 Aktivit¿n beim Betreiber 156
7.1.3.1 Pr¿fung vor Inbetriebnahme 156
7.1.3.1.1 Pr¿fung des Mantelraumes durch bef¿gte Person 156
7.1.3.1.1.1 Ordnungspr¿fung 156
7.1.3.1.1.2 Pr¿fung der Ausr¿stung 156
7.1.3.1.1.3 Pr¿fung der Aufstellung 157
7.1.3.1.2 Pr¿fung des Rohrraumes durch die zugelassene Stelle 157
7.1.3.1.2.1 Ordnungspr¿fung 157
7.1.3.1.2.2 Pr¿fung der Ausr¿stung 157
7.1.3.1.2.3 Pr¿fung der Aufstellung 157
7.1.3.1.2.4 Pr¿ffristen f¿r Druckbeh¿er ¿W¿etauscher¿ 157
7.1.3.1.3 Pr¿fung der Anlage 158
7.1.3.1.3.1 Anlage W¿etauscher 158
7.1.3.1.3.2 Gesamtanlage 158
7.1.3.2 Wiederkehrende Pr¿fungen 158
7.1.3.2.1 durch die bef¿gte Person 158
7.1.3.2.2 durch die Z¿ 159
7.2 Beispiel f¿r einen handbet¿gten Schnellverschlu¿159
7.3 Beispiel f¿r einen Druckbeh¿er nach EG-Richtlinie 87/404 160
7.3.1 Der Beh¿er wird mit Ausr¿stung geliefert 160
7.3.1.1 Pr¿fung vor Inbetriebnahme 160
7.3.1.2 Wiederkehrende Pr¿fung 162
7.3.2 Der Beh¿er wird ohne Ausr¿stung geliefert 162
7.3.2.1 Pr¿fung vor Inbetriebnahme 162
7.3.2.2 Wiederkehrende Pr¿fungen 162

8. Fallbeispiel Rohrleitungen 163
8.1 Aktivit¿n Besteller und Hersteller 163
8.2 Aktivit¿n Arbeitgeber und Betreiber 165
8.2.1 Pr¿fung vor Inbetriebnahme 165
8.2.2 Wiederkehrende Pr¿fungen 166

Buchanhang
Anhang 1 Diagramme nach DGRL 167
Anhang 2 Auszug Leitlinien f¿r DGRL 176
Anhang 3 Leitlinien zur BetrSichV 192
Anhang 4 Auszug Druckbeh¿erverordnung 229
Anhang 5 Internetadressen zum Thema 232

Inhaltsverzeichnis

Hauptinhalte:

1. Einleitung
2. Das Geräte- und Produktsicherheitsgesetz (GPSG)
3. Bestimmungen für die Herstellung von Druckbehäl-tern
4. Werkstoffe, Schweißen, zerstörende und zerstö-rungsfreie Werkstoffprüfungen im Druckbehälter- und
Rohrleitungsbau
5. Bestimmungen für den Betrieb von Druckbehältern und Rohrleitungen
6. Die Technischen Regeln für die Betriebssicherheit
7. Die ''befähigte Person"
8. Baugruppen, Änderung und wesentliche Verände-rung
9. Fallbeispiele Druckbehälter und Rohrleitungen
10. Anhänge
Anhang 1 Rohrleitungen Kategorien
Anhang 2 Diagramme
Anhang 3 Auszug Druckbehälterverordnung
EAN: 9783935197373
ISBN: 3935197373
Untertitel: 'Qualität, Umweltschuz, Sicherheit'. 3. , vollständig überarbeitete Auflage.
Verlag: Resch-Verlag
Erscheinungsdatum: August 2011
Seitenanzahl: 272 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben