HUDU

Schließzeit


€ 24,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juni 2012

Beschreibung

Beschreibung

Die Bibliothekarin Anne Wittig hat keine Mühegescheut, damit die Bibliothek, die sie in einer ostdeutschenKleinstadt leitet, die Turbulenzen derWendezeit überlebt. Als jedoch der Bürgermeisterauf Grund der prekären Finanzlage die Schließungder Bibliothek verfügt, gerät sie in einen tiefenKonflikt. Gemeinsam mit ihr setzen sich zahlreicheBürger, für die die Bibliothek zur Identität ihrerStadt gehört und ein Stück Heimat bedeutet, gegendiese Entscheidung zur Wehr. Die Geschehnisseerfahren eine dramatische Zuspitzung, als es beider Übergabe ihres Unterschriftenprotestes imRathaus zum Eklat kommt. Der Autor erzählt dievielfältig miteinander verwobenen Nachwende-Schicksale in einem auf Moll gestimmten Ton.Und auch dadurch gewinnt die innere Handlungihre erzählerische Tiefe, dass Anne immer wiederZwiesprache mit der alten Anna Seghers hält undsich mit stiller Standhaftigkeit dem Versuchwidersetzt, das Bild der Schriftstellerin aus derBibliothek zu entfernen.

Portrait

Rudolf Scholz, geboren 1939 in Plagwitz Kreis Löwenberg (Schlesien), lebt als Erzähler, Romanautor und Lyriker in Dresden.

Pressestimmen

Rudolf Scholz, geboren 1939 in Plagwitz Kreis Löwenberg (Schlesien),lebt als Erzähler, Romanautor und Lyriker in Dresden. Er veröffentlichteim Dingsda-Verlag den Schlesienroman ¿Die Schwalben derKindheit¿ (1994), einen Band mit Erzählungen und Gedichten um dieMusik unter dem Titel ¿Ein wunderbar verstimmtes Klavier¿ (1997),den Schelmenroman¿Mein lieber Herr Gesangverein¿ (1999) sowieden biographischen Essay ¿Leipzigs letzter Held oder Die Leben desPfarrers Hans-Georg Rausch¿ (2002).
EAN: 9783928498333
ISBN: 3928498339
Verlag: Dingsda Verlag
Erscheinungsdatum: Juni 2012
Seitenanzahl: 254 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben