HUDU

Pakete an Frau Blech


€ 21,99
 
gebunden
Sofort lieferbar
März 2015

Beschreibung

Beschreibung

Gerade hat Maik Kleine seinen väterlichen Freund, den exzentrischen Zirkusdirektor Alberto Bellmonti, mit viel Pomp zu dessen letzter Ruhestätte begleitet, da tauchen verstörende Meldungen über eine angebliche Stasi-Vergangenheit des Toten auf. Zusammen mit Szymbo, dem Kapellmeister, und Albina, der schwebenden Jungfrau, begibt Maik sich auf eine abenteuerliche Spurensuche - nicht ahnend, dass er sich nun auch seiner eigenen Familiengeschichte stellen muss: der Wahrheit über die schreckliche Tragödie, die in jener eisigen Winternacht 1978/79 in Leipzig seine beiden Geschwister das Leben und seine Mutter die Freiheit kostete.Ein lebenspraller, von unbändiger Erzähllust getriebener Roman, der uns vor dem Hintergrund der deutsch-deutschen Vergangenheit in Welten entführt, die unterschiedlicher kaum sein können: vom Jesuitenkolleg in die Zirkusmanege, vom Heidelberger Apothekenmuseum in eine Stasi-Giftküche in Leipzig, vom Fünfsternehotel in einen Budapester Hinterhof. Großherzig, unterhaltsam und raffiniert!

Portrait

Rolf Bauerdick, Jahrgang 1957, lebt im Münsterland. Seine Text- und Bildreportagen erscheinen u.a. in Stern, Brigitte, Spiegel, GEO, Playboy und wurden vielfach preisgekrönt, u.a. mit dem Natali-Award (für Menschenrechtsjournalismus) der Europäischen Union und beim Hansel-Mieth-Preis. Sein vielbeachteter Debütroman »Wie die Madonna auf den Mond kam« (2009) wurde in zwölf Sprachen übersetzt und 2012 mit dem Europäischen Buchpreis ausgezeichnet. 2013 erschien sein Sachbuch »Zigeuner. Begegnungen mit einem ungeliebten Volk«, auch bei DVA. »Pakete an Frau Blech« ist sein zweiter Roman.

Pressestimmen

"Eine wortgewaltige, pralle Geschichte. Eine Suche nach einer deutsch-deutschen Vergangenheit: kurios, spannend, melancholisch, traurig und doch wieder voller Leben." WDR 4- Panorama, 09.03.2015
EAN: 9783421046451
ISBN: 342104645X
Untertitel: Roman.
Verlag: DVA Dt.Verlags-Anstalt
Erscheinungsdatum: März 2015
Seitenanzahl: 411 Seiten
Format: gebunden

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

Gudrun - 27.04.2015, 13:38
Bauerdick:Pakete an Frau Blech
Der Autor erzählt so eindrücklich, dass sich der Leser mittendrin befindet. Bereits der Beginn macht neugierig auf mehr und der Spannungsbogen wird stetig gesteigert. Im Buch wird die Geschichte um Maik Kleine erzählt, der in der DDR geboren, jedoch durch äusserst widrige Umstände in die BRD umgesiedelt wurde. Im Jahr 2007 trifft Maik aufgrund der Beerdigung des Zirkusdirektors Alberto Bellmonti auf einige seiner früheren Weggefährten. Durch regelmäßige Rückblicke in seine Kindheit werden nach und nach Missverhältnisse und Ungereimtheiten erkannt und Stück für Stück aufgedeckt. Rolf Bauerdick hat in diesem Buch Fakten, die vor allen Dingen in der DDR stattgefunden haben oder die Doktrine der DDR wunderbar mit der Fiktion seiner sehr emotionalen Geschichte in Szene gesetzt. Hier kann sich der Leser voll einfühlen und versteht die Zusammenhänge hervorragend. Mein Fazit: Manege frei für Kompetenz, Charme und Authentizität