HUDU

Markt oder Befehl


€ 24,80
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
September 2014

Beschreibung

Beschreibung

Roland Baader:"...Entlarver aller Spielarten des Sozialismus und Kollektivismus"(Frankfurter Allgemeine)"...einer der brillantesten klassisch-liberalen Nationalökonomen der Gegenwart"(Westfalenblatt)"...einer der profiliertesten Liberalen unserer Zeit"(Schweizerzeit)"...der wahrscheinlich bedeutendste klassisch-liberale Autor im deutschsprachigen Raum"(eigentümlich frei)"...einer der letzten liberalen Denker in Deutschland"(DeutschlandBrief)"...der Doyen der Österreichischen Schule der Nationalökonomie in Deutschland"(smart investor)"...der einzige deutsche Ökonom, der ein wahrer Austrian ist"(SOLO, Santa Clara, USA)"...der mutige Gladiator, der den Hetzern frontal entgegentritt"(Professor Hans F. Sennholz, USA)"...der vermutlich beliebteste zeitgenössische Freiheitsautor im deutschsprachigen Raum"(Stichwortgeber für die Politik)

Portrait

Geboren am 14. Februar 1940 in Kirrlach (heute Stadtteil von Waghäusel) in Nordbaden als Sohn des Schneidermeisters Josef Baader und seiner Frau Anna, geborene Haag, als ältester von drei Brüdern. Volksschule in Kirrlach. Kindheit in ärmlichen Verhältnissen, hauptsächlich bei den Großeltern, Tagelöhnern und Kleinstlandwirten, lebend.

Da Roland Baaders Eltern intensiv mit dem Aufbau eines Konfektionsunternehmens beschäftigt waren, erfolgte im Alter von 7 Jahren ein Umzug zu Onkel und Tante nach Schee /Herzkamp (Nähe Sprockhövel) in Westfalen. Besuch der Volksschule (Zwergschule) in Schee. Nach einem Jahr Umzug nach Schwelm, wo der Onkel Arbeit in einem Werk zur Herstellung von Schiffsschrauben fand. Besuch der Volksschule Schwelm. Nach einem Jahr Wechsel zum Gymnasium Schwelm.

Im Alter von 16 Jahren Umzug mit Onkel und Tante nach Mannheim. Besuch des Tulla-Gymnasiums Mannheim bis zur Mittleren Reife. Dann Wechsel auf das Wirtschaftsgymnasium Mannheim. 1960 Abitur. Danach halbjähriges Bankpraktikum bei der Badischen Kommunalen Landesbank Mannheim.

Im Wintersemester 1961/62 Beginn des Studiums der Nationalökonomie in Freiburg i.Br. Über 7 Semester Teilnahme an Vorlesungen und Seminaren bei Friedrich August von Hayek. Zwei Semester Gaststudium in München. 1968 Abschluß als Diplom-Volkswirt (Diplomarbeit bei F.A. von Hayek).

Im selben Jahr Arbeitsaufnahme als Exportmanager im elterlichen Unternehmen. Danach Leiter der Kostenrechnung. Nach zwei Jahren Wechsel in die Unternehmensleitung. Gemeinsam mit Vater und Brüdern Ausbau des Unternehmens zu einem gemischten Produktions- und Handelsbetrieb mit über 2000 Mitarbeitern. Nach dem Tod des Vaters (1979) geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens.

Im Jahr 1969 Heirat mit der studierten Philologin und Künstlerin Uta, geborene Hufschmid. Geburt von drei Kindern. Im Jahr 1986/87 Teilauflösung und Verkauf der Unternehmen wegen starker Marktveränderungen. Weitgehender Verlust des Privatvermögens - überwiegend durch eine Abfindung an die Belegschaft sowie Tilgung der Verbindlichkeiten.

Ab 1988 Aufnahme der Tätigkeit als freier Autor. Das Werk von Roland Baader umfasst 11 Bücher, 3 Broschüren, 15 Buchbeiträge und über 200 Beiträge und Artikel in Zeitschriften und Zeitungen. Ab 1996 Mitglied der Mont Pèlerin Society. In 1998 verstarb Uta Baader. Roland Baader verstarb am 08. Januar 2012.

(Entnommen der empfehlenswerten Info-Seite roland-baader.de)
EAN: 9783939562016
ISBN: 3939562017
Untertitel: 55 Streitschriften für die Freiheit. Paperback.
Verlag: Lichtschlag Medien und Werbung KG
Erscheinungsdatum: September 2014
Seitenanzahl: 364 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben