HUDU

Das soziale Phänomen Solidarität


€ 49,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Oktober 2013

Beschreibung

Beschreibung

Solidarität ist ein Alltagsbegriff, der in vielfältiger Weise verwendet wird, grundlegend positiv besetzt ist und ein zentrales soziales Phänomen darstellt. Trotzdem gibt es in den verschiedenen Sphären der Alltagswelt und der Wissenschaften kein einheitliches Verständnis von Solidarität und auch die Soziologie bietet nur wenige tiefergehende theoretische Erklärungen der Thematik. Die soziologische Auseinandersetzung beschränkt sich meist auf empirische Fragestellungen.
Diese Arbeit nimmt sich der Theorielücke in der Form an, dass Solidarität in seinen Eigenschaften, Voraussetzungen und Umständen umfassend als eigenes soziales Phänomen erklärt wird. Durch die Verbindung einer kollektiven Ebene (Zusammengehörigkeitsgefühl) mit einer Handlungsebene (Hilfshandlung) als Grundbedingungen für dieses spezifische Phänomen, entsteht ein weitgehend neues Verständnis von Solidarität. Weiters wird ein Schwerpunkt auf die Analyse der solidarischen Handlung gelegt.
Dieses Buch richtet sich nicht nur an SoziologInnen, sondern auch an alle anderen geisteswissenschaftlich und sozialwissenschaftlich tätigen bzw. interessierten Menschen.

Portrait

Robert Zoister, Mag. phil.: Studium der Soziologie, geistes- und kulturwissenschaftliche Richtung, an der Universität Salzburg. Derzeit beschäftigt als Personalentwickler in einem sozial-ökonomischen Unternehmen, das langzeitarbeitslosen und schwer vermittelbaren Menschen Arbeit, Stabilisierung und Integration am Arbeitsmarkt bietet.
EAN: 9783639033991
ISBN: 363903399X
Untertitel: Zusammengehörigkeit, Hilfshandlung, Gefühl oder Interesse? Ein integrativer Erklärungsansatz. Paperback.
Verlag: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Erscheinungsdatum: Oktober 2013
Seitenanzahl: 104 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben