HUDU

Beurteilung von Aussagen über Traumata


€ 22,95
 
kartoniert
Noch nicht erschienen
April 2004

Beschreibung

Beschreibung

Kann man Menschen - vielleicht ungewollt - so beeinflussen, dass sie sich an traumatisierende Vorgänge zu erinnern glauben, die so nicht stattgefunden haben? Wie lassen sich Pseudoerinnerungen von echten Erinnerungen unterscheiden? In diesem juristisch sehr sensibeln Bereich haben Psychologen im Vorfeld und im Rahmen von Untersuchungen und Prozessen eine wichtige Aufgabe. Sie können aber auch in die Rolle von Beschuldigten geraten, z. B. als Psychotherapeuten, denen vorgeworfen wird, Scheinerinnerungen «induziert» und damit ihren Klienten geschadet zu haben. Die vorhandene Literatur zu emotional bedeutsamen und traumatischen Ereignissen wird einer kritischen Würdigung unterzogen. Das Buch gibt eine praxisnahe Einführung in die komplexe Problematik und illustriert diese an vielen Beispielen. «Insgesamt ein spannend zu lesendes Buch, das auch für die traumatherapeztische Praxis relevant ist.» Ärztliche Psychotherapie
EAN: 9783456840857
ISBN: 3456840853
Untertitel: Erinnerungen und ihre psychologische Bewertung. Mit Abbildungen, Tabellen.
Verlag: Huber Hans
Erscheinungsdatum: April 2004
Seitenanzahl: 163 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben