HUDU

Neandertal


€ 17,99
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
März 2002

Beschreibung

Beschreibung

Im Sommer 1997 führten die Archäologen Dr. Ralf W. Schmitz und Dr. Jürgen Thissen vom Rheinischen Amt für Bodendenkmalpflege am Ufer der Düssel Sondagen durch mit dem Ziel, den Aushub der kleinen Feldhofer Grotte - jener Höhle, in der 1856 der Neandertaler entdeckt worden war - zu lokalisieren. Gestützt auf altes Kartenmaterial und die Ergebnisse von Sondagen aus dem Jahre 1984 gelang ihnen eine detektivische Glanzleistung. Etwa 50 Meter von der alten Untersuchungsstelle entfernt konnten sie Reste lehmiger Höhlenfüllungen mit Besiedlungsspuren des eiszeitlichen Menschen entdecken. Dieser Aushub war von Steinbrucharbeitern 1856 vor der Sprengung der Kalkfelsen aus den Höhlen herausgeschaufelt und am Düsselufer aufgehäuft worden. Sprengschutt überdeckte die Abraumhaufen und hat sie so vor der endgültigen Zerstörung bewahrt. Neben Steinwerkzeugen und Faunenresten fanden die Ausgräber darin auch zahlreiche Fragmente von Menschenknochen. War die Wiederentdeckung der Fundstätte bereits eine Sensation, so erschien ein weiterer Fund geradezu unglaublich: Ein kleines Knochenfragment aus dem Höhlenschutt konnte zweifelsfrei an den linken Oberschenkel des Neandertalers von 1856 angepaßt werden. Dessen Geschichte kann damit nach 143 Jahren nun fortgeschrieben werden. Und er ist nicht mehr allein: An gleicher Stelle stießen Schmitz und Thissen auf Knochenfragmente eines weiteren Menschen. Nun legen die beiden Ausgräber ihren Bericht von den Ereignissen vor, die den Fund von 1856 in neuem Licht erscheinen lassen. Mit welcher Sorgfalt sie ihr Unternehmen geplant und mit welcher Hartnäckigkeit sie ihr Ziel verfolgt haben, ist ebenso spannend geschildert wie die dramatischen Umstände, unter denen ihnen ihr sensationeller Fund gelang. Wie in einem Film erwecken sie in dem Rückblick, der am Anfang des Buches steht, die Steinbrucharbeiter, den Lehrer Fuhlrott, die Wissenschaftler Schaaffhausen und Virchow zum Leben. Und sie stellen den Neandertaler in ein

Portrait

Ralf W. Schmitz und Jürgen Thissen sind Archäologen und Urgeschichtler, die gemeinsam an der Universität Köln studiert und 1995 ebendort promoviert haben. Im Rahmen seiner Dissertation hat Schmitz ein Projekt zur Neuuntersuchung des Neandertalers von 1856 ins Leben gerufen, das inzwischen beachtliche Erfolge gezeitigt hat und weltweit Aufmerksamkeit findet. Seit Mitte der achtziger Jahre waren Schmitz und Thissen an zahlreichen Grabungen im Rheinland beteiligt, ehe sie 1997 im Auftrag des Rheinischen Amtes für Bodendenkmalpflege am Ufer der Düssel Sondagen mit dem Ziel durchführten, die Originalfundstätte des Neandertalers zu relokalisieren.

Pressestimmen

Wissenschaft kann spannend sein, verdammt spannend sogar. Das bewiesen Ralf W. Schmitz und Jürgen Thissen mit ihrem Buch "Neandertal - Die Geschichte geht weiter". Hessische Allgmeine, 26.03.2008
eine fundierte, gut verständliche Darstellung für jedermann Bild der Wissenschaft
Das Buch ist eine spannend geschriebene Wissenschaftsreportage, gespickt mit schönen Farbtafeln und Tagebuch-Aufzeichnungen der Autoren. Wissenschaftsjournal, hr 2
Im Neandertal hatte die Erforschung der Evolution des Menschen ihren Ausgangspukt. Die Autoren haben nun ein weiteres Kapitel an die 1856 begonnene Forschungsgeschichte angefügt. Sie beschränken sich dabei nicht auf den Neandertaler sondern geben einen Überblick über die Entwicklung des heutigen Menschen. Das Buch ist gut verständlich geschrieben. Quellen, Exkurse, ein zeitgeschichtliches Lesezeichen und ein ausführlicher Glossar helfen dabei, sich jederzeit zurecht zu finden. Frankfurter Rundschau
Vor gut einer halben Million Jahre haben sich danach die Wege des heutigen Menschen und des Neandertalers getrennt. diese Forschungsgeschichte erzählen die beiden Autoren so sachkundig und so spannend, dass dieses Buch allen zu empfehlen ist, die Interesse an den Neandertalern, der Menschheitsgeschichte und sehr persönlichen Geschichten haben. Das gut bebilderte Buch ist zudem noch liebevoll gemacht. Stuttgarter Zeitung
Das Buch stammt nicht nur aus erster Hand und ist infolgedessen eine unglaublich weit reichend recherchierte Geschichte des Neandertalers und seiner Bedeutung für die Menschenwerdung, es ist vielmehr auch Zeugnis der unerträglich spannenden Wochen in jenem Herbst 1997. Der Verlag hat dieser Leistung mit der schwergewichtigen und edlen Aufmachung seinen Respekt erwiesen. www.amazon.de
Spannend geschriebene Wissenschaftsreportage Uni Spezial - Regensburg
Doch das Buch von Ralf W. Schmitz und Jürgen Thissen macht das "Neanderthal" lebendig genauso wie die molekulargenetischen Untersuchungen der Originalknochen und die Suche der beiden Forscher nach der verschollenen historischen Fundstellen von 1856.(...)Das besondere an diesem Buch ist, daß es die Lösung nicht nur anschaulich und reich bebildert präsentiert, sondern sie spannend und überzeugend geradezu nacherlebbar entwickelt.(...)Eine solche persönliche Berichterstattung, wie sie im amerikanischen Sprachraum weit verbreitet ist, macht Wissenschaft erst allgemein verständlich und nachvollziehbar. Bild der Wissenschaft
Der besondere Reiz, dazu führend, das Buch nicht aus der Hand zu legen, rührt aus der persönlich gehaltenen Berichterstattung. Hoffnung und vorübergehende Niedergeschlagenheit, Freude und Jubel über den Erfolg - Wissenschaft wird so lebendig, spannend und mitreißend. Zentralblatt Geologie und Paleäntologie
EAN: 9783827413451
ISBN: 3827413451
Untertitel: Die Geschichte geht weiter. 2000. Auflage. Book.
Verlag: Spektrum Akademischer Verlag
Erscheinungsdatum: März 2002
Seitenanzahl: 368 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben