HUDU

Galatea


€ 17,40
 
kartoniert
Sofort lieferbar
April 2011

Beschreibung

Beschreibung

Henze von der Kripo Wien wollte nur zum Kriminologenkongress nach Graz. Dann lag da diese Leiche an einer aufgelassenen Tankstelle am Rand der Stadt, und sie schickten ihn hin. Widerwillig beginnt er, den Spuren zu folgen. Die Ermittlungen führen den zwielichtigen Polizeimajor ins Kosovo, nach Paris und New York. Doch der vielleicht wichtigsten Zeugin begegnet er nicht: Pi, letzte Geliebte des Opfers. Sie folgt den Spuren auf eigene Faust. Das Opfer, der Psychotherapeut Jury Ozelot, hatte gehofft, massgeblich an der Entwicklung von Chip-Implantaten beteiligt zu sein, mit denen psychische Störungen ausschaltbar werden. Doch begann er vor seinem Tod an dem Projekt zu zweifeln? Musste er deshalb sterben? Die Autoren Hödl und Korte führen uns dabei in eine Kleinstadtwelt voller Ängste und Zwangsvorstellungen, zu den Menschen, die dieser Enge zu entrinnen hoffen.

Portrait

Ralf B.Korte, geb. 1963, Studien der Philosophie, Soziologie und Neueren Deutschen Literaturwissenschaft; verantwortlicher Redakteur der "perspektive - hefte für zeitgenössische literatur".Elisabeth Hödl, geb. 1970, promov. Juristin, lehrt am Institut für Rechtssoziologie und Rechtssoziologie und Rechtsinformatik, Wissenschaftspreis der Österr. Kommunen 2003 und Minna Kautsky Literaturpreis 2004.
EAN: 9783701177462
ISBN: 3701177465
Untertitel: Kriminalroman.
Verlag: Leykam
Erscheinungsdatum: April 2011
Seitenanzahl: 250 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben