HUDU

Gegenfeuer


€ 14,99
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 1-2 Wochen
Oktober 2004

Beschreibung

Beschreibung

Die hier präsentierten politischen Einmischungen Pierre Bourdieus stammen aus bestimmten Diskussionszusammenhängen. Oft handelte es sich um mündliche Beiträge zu einer wissenschaftlichen Tagung oder öffentlichen Debatte, andere Male um Artikel aus der Tagespresse oder Transkriptionen von Videoaufzeichnungen. Die geografischen Kontexte und sozialen Bezugsrahmen sind dabei ebenso vielfältig wie die behandelten gesellschaftlichen, ökonomischen oder kulturellen Fragen: Ein interessanter Spiegel der jüngsten Zeitgeschichte.
Zu den behandelten Themen zählen die europäische Integration und ihre sozialen Begleiterscheinungen, die neoliberale Wende des fortgeschrittenen Kapitalismus, die Abdankung des Wohlfahrtsstaates, die zerstörerischen Wirkungen der Globalisierung, die Verantwortungslosigkeit einer vom Wahlvolk abgeschotteten politischen Klasse oder die Entpolitisierung der öffentlichen Meinung durch die massenmediale Verödung.
Dieser Band umfasst die Inhalte der beiden früheren Bände
»Gegenfeuer. Wortmeldungen im Dienste des Widerstands gegen die neoliberale Invasion«. UVK 1998 (vergriffen)
»Gegenfeuer 2. Für eine europäische soziale Bewegung«. UVK 2001 (vergriffen)

Portrait

Pierre Bourdieu (eigentlich Pierre-Félix Bourdieu; * 1. August 1930 in Denguin, Pyrénées-Atlantiques; 23. Januar 2002 in Paris) war einer der bekanntesten Soziologen des 20. Jahrhunderts. Er studierte Philosophie in Paris an der École Normale Supérieure und arbeitete als Lehrer. Mit einem Buch über den Aufenthalt in Algerien 1958 1960 ("Die zwei Gesichter der Arbeit") begründete er seine Reputation als Soziologe. Seit 1981 hatte Bourdieu einen Lehrstuhl am Collège de France. Im Jahre 1993 wurde er mit der "Médaille d'or du Centre National de la Recherche Scientifique" (CNRS) ausgezeichnet. Pierre Bourdieus soziologische Forschungen, zumeist im Alltagsleben verwurzelt, waren vorwiegend empirisch orientiert. Er war bekannt als politisch interessierter und aktiver Intellektueller, der sich gegen die herrschende Elite und den Neoliberalismus wandte.

Pressestimmen

"Eine scharfe Abrechnung mit den Medienintellektuellen, mit deren opportunistischer Willfährigkeit gegenüber den politischen und ökonomischen Mächten, ihrem Bedürfnis, politische Ereignisse zu banalisieren, als "events" zu verkaufen und sie nur unter dem Gesichtspunkt ihres Unterhaltungswerts zu betrachten - Journalismus als Animation."
Frankfurter Hefte
">Gegenfeuer< ist ein Auftakt, die Intellektuellen als >Störfaktor< zu rehabilitieren und zugleich jene zu unterstützen, die davon überzeugt sind, dass man im Lauf der Zeit den Stein des Sisyphus voranbewegen kann, ohne dass er wieder zurückrollt."
Die Zeit
EAN: 9783896695116
ISBN: 3896695118
Untertitel: 'edition discours'.
Verlag: Uvk Verlags GmbH
Erscheinungsdatum: Oktober 2004
Seitenanzahl: 8 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben