HUDU

Aus dem Tritt geraten


€ 9,99
 
gebunden
Sofort lieferbar
September 2007

Beschreibung

Beschreibung

Eine ebenso faszinierende wie bedeutende Reise durch die Entwicklung und Evolution der menschlichen GesundheitDer Mensch ist optimal an seine Umwelt angepasst - denkt man. Die Wahrheit ist: Wir haben eine Welt geschaffen, die nicht mehr zu unseren Krpern passt. Unsere Gene, die Laufe unserer Evolution selektiert wurden, und die vielfigen Prozesse, welche die Entwicklung des Embryos im Mutterleib steuern, erschweren gleichzeitig die Anpassung an unser modernes Leben. Wir sind aus dem Tritt geraten, ein Missverhnis ist entstanden. Die Ausma dieses Missverhnisses zeigen sich in der explosionsartigen Ausbreitung von Diabetes, Herzkrankheiten und Fettleibigkeit. Aber auch auf die Vorge in der Pubertund im Alter hat es Auswirkungen. Peter Gluckman und Mark Hanson, zwei fhrende Mediziner, bringen in diesem Buch neueste wissenschaftliche Erkenntnisse aus der Evolutions- und Entwicklungsbiologie, der Medizin, Anthropologie und Umweltwissenschaften zusammen. Sie postulieren, dass viele der Probleme, die wir als moderne Zeitgenossen haben, durch dieses fundamentale und immer grr werdende Missverhnis zu verstehen sind. Wir knnen es uns nicht leisten, diese Erkenntnis zu ignorieren. Haben wir unsere Umwelt in einem Ma verert, dass unsere Krper nicht mehr mithalten knnen? Das wachsende und gefliche Missverhnis, das unsere entwickelte Welt bedroht, ist Thema dieses Buches: ein Missverhnis, das seinen Ursprung in der Evolutionsgeschichte des Menschen hat, das durch Entwicklungsprozesse im Mutterleib beeinflusst wird und seinen Tribut fordert, wenn wir erwachsen werden.Unsere Evolution hat uns auf vieles vorbereitet, aber nicht auf die Welt, die wir uns selbst geschaffen haben. In evolutionn Dimensionen betrachtet, haben wir unsere Umwelt fast ber Nacht tiefgreifend verert. Die immer grre Kluft zwischen unserer Biologie und unserer Umwelt fordert einen hohen Preis. Und die Evolution bietet fr dieses Dilemma keine Lsung.Der spannende Wissenschaftsreport von Peter Gluckman und Mark Hanson beginnt bei den Sherpas in Nepal. Die beiden renommierten Mediziner greifen auf neueste Forschungsergebnisse zurck und verbinden Vorstellungen aus der Evolutionsbiologie mit solchen aus Entwicklungsbiologie, Medizin, Anthropologie und ologie. Sie beschreiben, worin die Kluft besteht, welche Folgen sie hat und was wir tun knnen, um sie zu schlien.er unseren grundlegenden Krperbau bestimmen Gene, deren Selektion und Anpassung in unserer steinzeitlichen Vergangenheit stattgefunden hat. Aber fr die individuelle Feinabstimmung unserer biologischen Eigenschaften sorgen Informationen aus der Umwelt, die ber die Plazenta zum Fetus gelangen, sich auf unsere Entwicklung auswirken und sowohl ber den Stoffwechsel als auch ber unsere Lebensstrategie mitbestimmen. Infolge der wachsenden Kluft zwischen uns und unserer Umwelt schaffen diese Abstimmungsmechanismen es immer weniger, uns auf das moderne Leben vorzubereiten. Den Preis zahlen wir in Form von ergewicht, frhzeitigem Diabetes und anderen gesundheitlichen Problemen. Auch die Gesellschaft ist betroffen: Bei den Heranwachsenden entkoppelt sich die frher einsetzende Pubertzunehmend von der seelischen Reifung, bei eren Menschen fhrt die immer hhere Lebenserwartung zu gravierenden gesundheitlichen Belastungen.Gibt es einen Ausweg? Ja: Wir knnen unsere wachsenden Kenntnisse ber das komplexe Wechselspiel Genen, Umwelt und Entwicklungsprozessen nutzen, um die Kluft zu verringern. In ihrem bemerkenswerten, verstlich geschriebenen Buch weisen Gluckman und Hanson auf ein weitreichendes und wachsendes Problem hin, das wir nicht gefahrlos ignorieren knnen.Info-Text zum Originalbuch (Oxford University Press 2006) 'Mismatch. Why Our World No Longer Fits Our Bodies':Our bodies and body processes evolved to allow our ancestors the best chance of survival as hunter-gatherers in the Savannah.

Inhaltsverzeichnis

Vorwort von Robert Winston
Vorwort der Autoren
Danksagung

Einleitung: Unser Körper und unsere Welt

Teil I: Eignung
1. Unsere Wohlfühlzone
2. Woher kommen wir?
3. Als wir noch klein waren
4. Nichts ist noch so, wie es mal war
5. Eingeschränkt durch die Vergangenheit

Teil II: Fehleignung
6. Heranwachsen
7. Ein Leben im Luxus
8. Achtzig Jahre? Oder neunzig?
9. Eignung und Fehleignung
Epilog
Anmerkungen

Portrait

Peter Gluckman ist University Distinguished Professor, Professor für Kinder- und Perinatalmedizin, Direktor des Liggins Institute for Medical Research und des National Research Centre for Growth and Development an der University of Auckland sowie Ehrenprofessor an der University of Southampton. Er hat sich vor allem um die Erforschung der fetalen Entwicklung verdient gemacht und zahlreiche internationale Auszeichnungen erhalten, darunter den ersten Wissenschaftspreis Neuseelands und die Rutherford-Medaille. Gluckman ist Fellow der Royal Society.
Mark Hanson gehört zu den führenden britischen Perinatalmadizinern. Er ist British Heart Foundation Professor of Cardiovascular Science, Direktor des Centre for Developmental Origins of Health and Disease der University of Southampton und Ehrenmitglied des Royal College of Obstetricians and Gynaecologists sowie Ehrenprofessor an der University of Auckland. Außerdem ist er ein ausgewiesener Künstler mit besonderem Interesse für die Schnittstellen von Kunst und Wissenschaft.
Ihre grundlegenden konzeptionellen Vorstellungen von der Bedeutung der Fetalentwicklung haben Gluckman und Hanson in ihrem 2005 erschienenen Fachbuch The Fetal Matrix: Evolution, Development and Disease vorgestellt.
Lord Winston, der das Vorwort zum vorliegenden Buch geschrieben hat, ist Professor of Fertility Studies an der Imperial College School of Medicine und Leiter des Department of Reproductive Medicine am Hammersmith Hospital in London. Er ist ein international anerkannter Experte für Reproduktionsmedizin sowie ein bekannter Autor und Fernsehberichterstatter.

Pressestimmen

"Dies ist wirklich einmal ein verständliches Sachbuch, das Evolution und Vererbung verbindet und gleichzeitig eine erstaunliche und höchst interessante These präsentiert." (media-mania, 13.05.2008)
"Hanson und Gluckman machen die Gefahren bewusst, die unserem verlängertem Leben in einer schnelllebigen Zeit entstehen. Sie verweisen aber auch auf mögliche Lösungen: Die Lebensweise verändern, für verbesserte Aufklärung und medizinische Betreuung sorgen. Insofern keine Apokalypse, sondern eine interessante, neue Sichtweise, über die man durchaus nachdenken sollte." (wissenschaft-online.de, 11.02.2008)
"Die Autoren geben sich größte Mühe, Fachbegriffe in einer Sprache zu erklären, die jedermann mit einem auch nur gelegentlichen Interesse an Wissenschaft verstehen wird, und liefern eine sehr klare Beschreibung des neuen Forschungszweigs der Epigenetik ... voll an jenen "Wow!"-Momenten, die einem klar machen, wie faszinierend die natürliche Welt sein kann ... Die Autoren bieten keine einfachen Lösungen. Chemistry World Gluckman und Hanson legen ihre Sache überzeugend dar ... Aus dem Tritt geraten ist eine heilsame Erinnerung, dass die alte Genetik mit ihrer strikten Trennung von Natur und Umwelt einem unschärferen Modell der Vererbung Platz gemacht hat, in dem nicht mehr nur die DNA, sondern auch die Umwelt eine zentrale Rolle in der Abfolge der Generationen spielt. Science In bewundernswerter Weise vermittelt dieses Buch die Implikationen einer bedeutenden Idee." (Nature)
EAN: 9783827418715
ISBN: 3827418712
Untertitel: Warum unsere Welt nicht mehr zu unseren Körpern passt. Originaltitel: Mismatch. Why our World No Longer Fits our Bodies. 2007. 2007. Bibliographie. Book.
Verlag: Spektrum-Akademischer Vlg
Erscheinungsdatum: September 2007
Seitenanzahl: XVI
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Sebastian Vogel
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben