HUDU

Über den Körper zur Sexualität finden


€ 29,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 2001

Beschreibung

Beschreibung

Im vorliegenden Sammelband wird aus psychoanalytischer und analytisch-k¿rperpsychotherapeutischer Perspektive der gegenw¿ige Stellenwert von Sexualit¿in Theorie und klinischer Praxis diskutiert.
Anhand klinischer Fallbeispiele wird aufgezeigt, wie sich sexuelle Themen in einem rein verbalen und in einem f¿r k¿rperbezogene Interventionen offenen analytischen Setting darstellen, erg¿t um Befunde der Bindungs- sowie S¿lings- und Kleinkindforschung.
Warum verschwinden sexuelle Themen immer mehr aus Psychoanalysen und Psychotherapien? Welchen Stellenwert hat Sexualit¿in Theorie und Praxis? Gibt es tats¿lich eine infantile Sexualit¿ Kann uns die S¿lings- und Kleinkindforschung bei der Beantwortung dieser Frage helfen?
Diesen und anderen Fragen im Spannungsfeld von Psychoanalyse und analytischer K¿rperpsychotherapie widmen sich die Autorinnen und Autoren diese Sammelbandes.
Im Unterschied zur bisherigen Literatur kommen hier erstmals sowohl Psychoanalytiker als auch Vertreter analytischer K¿rperpsychotherapie zu Wort und diskutieren miteinander die Thematik "Erotik und Sexualit¿ in der Therapie. Einigkeit besteht dar¿ber, dass das k¿rperlich-sinnliche Erleben - trotz unterschiedlicher Settings - einen zentralen Zugang zu Erotik und Sexualit¿darstellt.
Ausz¿ge aus dem Inhalt:
Sexualit¿zwischen Verdr¿en und Agieren (S. Bettighofer), ¿ipus und die unbewusste erotische Gegen¿bertragung (D. Mann), Bindungsst¿rung und Sexualit¿(K. H. Brisch), Befreiung des sexuellen Empfindens durch Sp¿rbewu¿sein (P. Schellenbaum), Auswirkung der Leib-Seele-Phantasie auf Erotik und Sexualit¿(H. Pfannschmidt), Krise der Sexualisierung und "Gebrauch der L¿ste" (R. Ware), Abstinenz in erotischen ¿ertragungssituationen (G. Worm), Einfluss der Geschlechterkonstellation auf den therapeutischen Prozess (J. Menschik-Benedele), die Lust des coeundi et exeundi (G. Heisterkamp).
Autorenportr¿ Dr. med., Dr. phil. Peter Gei¿er ist Psychotherapeut und Psychologe. Er ist Mitbegr¿nder des "Arbeitskreises f¿r analytische k¿rperbezogene Psychotherapie".
Peter Gei¿er im Psychosozial-Verlag: psychosozial Heft 74: Psychoanalyse und K¿rper (1999); Mediation - die neue Streitkultur (2000); Psychoanalyse und K¿rper (erweiterte Neuauflage, 2001)

Inhaltsverzeichnis

Inhalt
Hans Müller-Braunschweig: Geleitwort - Psychoanalyse und Körperpsychotherapie
Klaus Rückert: Zum Umgang mit Liebe und Sexualität im Therapieraum - Gedanken zum Einstieg in das Thema der Tagung
Peter Geißler: Einleitung
Tilmann Moser: Kann man über Geilheit unter Gebildeten öffentlich sprechen? Zur Würdigung eines oft versteckten Gefühls
Günter Heisterkamp: Die Lust des coeundi et exeundi
Siegfried Bettighofer: Sexualität zwischen Verdrängen und Agieren
David Mann: Ödipus und die unbewusste erotische Gegenübertragung
Hansjörg Pfannschmidt: Die Auswirkungen der Leib-Seele-Phantasie auf Erotik und Sexualität
Robert Ware: Gebrauch der Lüste - Befreiung des Eros. Erotisierte und 'zölibatäre' Gegenübertragungen
Gisela Worm: Psychotherapie - eine erotische Beziehung? Die Chancen des 'Ödipus'
Joseph Lichtenberg: Fühlen, Empfinden und Kommunizieren
Peter Geißler: Überlegungen zu Sexualität und Bindungsforschung
Peter Geißler: Säuglingsforschung und Vorstufen der Sexualität aus der Sicht von George Downing
Peter Geißler: Einfluss der Geschlechterkonstellation auf den therapeutischen Prozess
Peter Schellenbaum: Befreiung des sexuellen Empfindens durch Spürbewusstsein
Helga Krüger-Kirn: Zur körperlichen Dimension in der analytischen Paartherapie
Gustl Marlock: Zwischen Verheißung und Verflüchtigung - Anmerkungen zum tiefenpsychologischen Diskurs um die Sexualität im letzten Jahrhundert
Peter Geißler: Sexualität als 'Via regia' zum Unbewussten: Über den Stellenwert sexueller Fantasien im therapeutischen Ansatz von Jacques Berliner
Gertrud Lehnert: Körperinszenierungen
EAN: 9783898060646
ISBN: 3898060640
Untertitel: 'edition psychosozial'.
Verlag: Psychosozial Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2001
Seitenanzahl: 329 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben