HUDU

Gefährten im Unglück


€ 48,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
April 2007

Beschreibung

Beschreibung

Wie reagiert erzählende Literatur um 1800 auf den zunehmend als problematisch erfahrenen dualistischen Widerspruch zwischen geistiger Freiheit und Individualität des Menschen und seiner Bedingtheit durch Natur und Gesellschaft? Die in den Protagonisten narrativer Texte ästhetisch gestalteten anthropologischen Konzepte oder »Menschenbilder« können als Antworten auf das Problem aufgefaßt werden. Um Erzählungen E. T. A. Hoffmanns wird eine Textkonstellation erstellt. In vergleichenden Interpretationen wird vor allem die Position dieses Autors in ihrem Verhältnis zu denen der anderen gekennzeichnet.Mit seinem Plädoyer für ein bewußtes Leben mit unlösbaren Widersprüchen hat Hoffmann auch der postmodernen Flucht des Menschen aus der Dualität und damit aus seiner Verantwortung, seiner Entscheidungs- und Handlungsfähigkeit etwas entgegenzusetzen.

Portrait

Nach einer Lehrerausbildung absolvierte Peggy Fiebich ein Magisterstudium der Fächer Germanistik, Philosophie und Erziehungswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, wo sie während ihrer Promotion am Institut für germanistische Literaturwissenschaft beschäftigt war. Sie ist derzeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Seminar der Leibniz Universität Hannover tätig.
EAN: 9783826035661
ISBN: 3826035666
Untertitel: Die Protagonisten narrativer Texte von E. T. A. Hoffmann sowie von Novalis, Goethe und Kleist. 'Epistemata Literaturwissenschaft'.
Verlag: Königshausen & Neumann
Erscheinungsdatum: April 2007
Seitenanzahl: 420 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben