HUDU

Die Entwicklung des Rheinschutz-Regimes


€ 37,80
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Dezember 2002

Beschreibung

Beschreibung

1. November 1986: Schwerer Unfall im Werk Schweizerhalle der Sandoz AG. Durch einen Großbrand gelangen 30 Tonnen hochtoxische Chemikalien in den Rhein - bis heute einer der schlimmsten Fälle von Gewässerverschmutzung. Der Rhein wird auf einer Strecke von über 400 Kilometer Länge verseucht, Hunderttausende von Fischen und Wasservögeln verenden, Trinkwasserbrunnen und Industrieanlagen müssen vorübergehend stillgelegt werden. Der Unfall sensibilisierte die Öffentlichkeit für das Problem der Rheinverschmutzung und bewegte Politik und Industrie, die bisherigen Konzepte zum Gewässerschutz neu zu überdenken.Das Buch beschreibt die Entwicklung des Rheinschutz-Regimes - aller Organisationen, die am Schutz des Rheins gegen Wasserverschmutzung beteiligt waren - ebenso wie das Rheinschutz-Abkommen von 1976 und analysiert, wie sich die Umwelt-Politik in der Folge des Sandoz-Unfalls verändert hat.

Portrait

Nikolai A. Behr, Dr.rer.pol., geboren 1967 in München. Studium der Politik und Volkswirtschaft in München und Berlin. Seit 1990 in verschiedenen Positionen tätig als Fernsehjournalist, Produzent und Autor u.a. für Bayerischer Rundfunk, Erstes Deutsches Fernsehen, KirchGruppe, CBS-KIRO7, The Seattle Times, RidleyScottAssoc., NY. Kommunikations- und Medienberater für die Wirtschaft und seit 2001 Leiter des Business-TV eines internationalen Industrieunternehmens in München
EAN: 9783980867801
ISBN: 3980867803
Untertitel: unter besonderer Berücksichtigung des Sandos-Unfalls vom 01. November 1986. Paperback.
Verlag: Behr
Erscheinungsdatum: Dezember 2002
Seitenanzahl: 228 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben