HUDU

Das gläserne Klavier


€ 22,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
Mai 2016

Beschreibung

Beschreibung

Elfrieda von Riesen ist eine umjubelte Konzertpianistin, reich, berühmt, verheiratet mit dem Mann, den sie liebt. Ihre Schwester Yoli ist pleite, geschieden und schläft unfehlbar mit den falschen Männern. Unterschiedlicher könnten zwei Schwestern nicht sein. Und doch gibt es niemanden, dem sie näher stünden als einander. Aber Elfrieda will nicht mehr leben. Kurz vor ihrer neuen Welttournee bricht sie zusammen und bittet ihre Schwester um das Unmögliche, bittet sie um diesen letzten Dienst, der bei weitem das übersteigt, was einem Menschen zumutbar ist. Während ihr Agent sie verzweifelt zu erreichen versucht, setzt Yoli alles daran, Elfrieda Kraft und Zuversicht einzuflößen, sie für die Tour fit zu machen. Sie kämpft aus Leibeskräften. Denn wie sollte man einem solchen Wunsch entsprechen?In ihrem neuen Roman erzählt Miriam Toews von der Liebe zweier Schwestern, von einer Familie, die zusammenrückt und mit Witz und Menschlichkeit den Zumutungen des Lebens trotzt. Und ihr gelingt das Unglaubliche: selbst angesichts des Schwersten bringt sie uns zum Lachen.

Portrait

Miriam Toews wurde in Steinbach geboren, einer Mennonitengemeinde im Staat Manitoba. Sie studierte Geisteswissenschaften und Journalismus und lebt heute als Journalistin und Autorin in Winnipeg. Für ihre bisherigen Bücher erhielt sie zahlreiche Preise und Stipendien. Ein komplizierter Akt der Liebe, in Kanada ein Bestseller, wurde mit dem renommierten Governor General s Literary Award ausgezeichnet. 2006 hatte Miriam Toews ihr Debüt als Schauspielerin: Sie spielte in Carlos Reygadas Film Stilles Licht, der demnächst in deutschen Kinos zu sehen sein wird.

Pressestimmen

"Trotz aller Tragik ist dieser berührende, autobiografisch geprägte Roman außerordentlich witzig, und die Dialoge sind punktgenau. Die Autorin schafft es in bewundernswerter Weise, Drama und Komik in einem perfekten Gleichgewicht zu halten.", Brigitte Wir, 22.08.2016
EAN: 9783827012494
ISBN: 382701249X
Untertitel: Roman. Originaltitel: All My Puny Sorrows.
Verlag: Berlin Verlag
Erscheinungsdatum: Mai 2016
Seitenanzahl: 366 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Monika Baark
Format: gebunden

Durchschnittliche Kundenbewertung

Kundenbewertungen

TanyBee - 15.06.2016, 19:53
Berdückend, aber lesenswert
Yolandi lebt ihr ganzes Leben im Schatten ihrer großen Schwester. Schon als Kind ist sie eine begabte Klavierspielerin und Yoli versucht, wenigstens die Seiten perfekt umzublättern, währen Elfrieda spielt. Später wird Elf eine gefeierte Konzertpianistin und Yoli ist eine alleinerziehende Mutter mit zwei Kindern von verschiedenen Vätern. Und doch will Elfrieda sterben. Sie hat schon mehrere Selbstmordversuche hinter sich. Schließlich bittet sie Yoli mit ihr in die Schweiz zu fahren, damit sie in Frieden sterben kann und dabei nicht alleine sein muss. Das Buch wird erzählt aus der Sicht von Yolandi. Trotz vieler schlimmer Ereignisse im Buch behält sie immer ihren Pragmatismus und einen gewissen Witz. Selbst ihre Zusammenbrüche schildert sie sehr lesenswert. Elf bleibt eigentlich eine Nebenfigur im Buch, auch wenn sich alles um sie dreht. Ich habe das Buch begonnen zu lesen ohne mir vorher große Gedanken zum Inhalt zu machen. Ich muss sagen, dass ich die Handlung dann als sehr bedrückend empfunden habe und es mir oft schwerfiel, wieder zum Buch zu greifen und weiter zu lesen. Das liegt aber überhaupt nicht am Schreibstil, sondern nur am Thema. Für Elfs Depression und Todeswunsch wird kein "Grund" genannt und als Leser kann man es kaum nachvollziehen. Aber: so ist es auch in Wirklichkeit, oder? Depressionen haben eben meistens keinen "Grund". Trotzdem möchte man Elf manchmal einfach schütteln und sagen "Nun reiß dich mal zusammen!". Umso beeindruckender ist es, wie ihre Familie mit ihr umgeht und wie viel Liebe es dort gibt, obwohl sie schon einige Schicksalsschläge hinnehmen mussten. Die Erzählweise der Autorin hat mich, trotz des schwierigen Themas, bei der Stange gehalten. Es ist, als würde man in Yolis Gedanken eintauchen. Mit allen Gedankensprüngen, Zweifeln, Meinungsänderungen. Obwohl man es kaum erwarten würde, gibt es in diesem Buch viele witzige Stellen und sehr viele liebenswerte Figuren. Bei einem solchen Buch fällt es mir immer schwer, Sterne zu vergeben. Am Anfang war ich sogar versucht, abzubrechen, um Yoli nicht auf ihrem beschwerlichen Weg begleiten zu müssen. Aber: es hat sich gelohnt durch zu halten! Es ist wirklich ein tolles Buch, aber manchmal eine beschwerliche Lektüre. Deswegen gebe ich 4 Sterne. Ich möchte auf jeden Fall noch mehr von der Autorin lesen!