HUDU

Plädoyer des Müßiggangs


€ 11,50
 
kartoniert
Sofort lieferbar
November 2002

Beschreibung

Beschreibung

Die Essays stammen aus den Jahren 1908 bis 1916 und zeigen den Autor als Träumer und Spaziergänger, der seinem Hang zur streitbaren Polemik nur selten nachgibt, wie z. B. in dem Essay "Die Pflicht und die Pflichten", wo er nahezu wütend mit Tugenden wie Dogmatismus, Intoleranz und blindem Gehorsam aufräumt. Unamuno "ist eine Herausforderung, die auch sechzig Jahre nach seinem Tod nichts von ihrer Radikalität verloren hat, ein Autor, der sich Auseinandersetzung und Widerspruch geradezu verdient hat, will man ihm in seiner Heterodoxie gerecht werden, aber such ein Autor, der nach wie vor und immer wieder mit großem Genuß zu lesen ist." (Erna Pfeiffer im Vorwort)

Pressestimmen

Eine Auswahl von Betrachtungen, Dialogen und Polemiken, "vorzüglich geeignet zur ersten Begegnung mit einem eigenwilligen Geist" (DIE ZEIT), "veranschaulichen aufs schönste Unamunos Kunst der Arabeske und seine Fähigkeit, gedanklich Haken zu schlagen" (FAZ). "Es kann gar nicht genug Plädoyers geben wie die des verschrobenen Weisen Miguel de Unamuno." (Andreas Nentwich / DIE ZEIT)
EAN: 9783854204428
ISBN: 3854204426
Untertitel: 'Essay (Droschl)'. 3. Auflage.
Verlag: Literaturverlag Droschl
Erscheinungsdatum: November 2002
Seitenanzahl: 67 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben