HUDU

Der Liber Ordinarius des Albrecht Kardinal von Brandenburg für das Neue Stift in Halle an der Saale von 1532


€ 74,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Juni 2014

Beschreibung

Beschreibung

Der Magdeburger Erzbischof Albrecht Kardinal von Brandenburg (+ 1545) begründete in Halle an der Saale das Neue Stift mit dem berühmten Hallischen Heiltum, der größten Reliquiensammlung seiner Zeit. Gegen diesen 'Abgott zu Halle' wandte sich namentlich Martin Luther. Der hier erstmals veröffentlichte Liber Ordinarius Hallensis von 1532 führt vor Augen, welche Absichten und Ziele Albrecht mit der Stiftsgründung verfolgte. Am Beispiel der Prozessionen wird nachgewiesen, dass seine Gottesdienstordnung auf reformatorische Kritik reagiert und zugleich einen ganz in der scholastischen Tradition stehenden Reformentwurf darstellt, der den Grundsätzen der mittelalterlichen Liturgieallegorese verpflichtet bleibt.
EAN: 9783402110287
ISBN: 3402110288
Untertitel: Liturgische Reformen am Neuen Stift in Halle an der Saale unter Albrecht Kardinal von Brandenburg. 'Jerusalemer Theologisches Forum'. Mit 32 teils farbige Abbildungen.
Verlag: Aschendorff Verlag
Erscheinungsdatum: Juni 2014
Seitenanzahl: 720 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben