HUDU

Kindheit und Jugend heute


€ 18,80
 
kartoniert
Sofort lieferbar
August 2000

Beschreibung

Beschreibung

Dieses Buch belegt, daß Erziehung, die sich als Repertoire von Maßnahmen versteht, im günstigen Fall überflüssig ist, oft zu spät kommt und vor allem sich selbst überschätzt. Es ist ein Aufruf, Kinder ernst zu nehmen. Zukünftig kann Erziehung nicht mehr von Mythen, Erwartungen und Zielen des Erwachsenen ausgehen, sondern wird am Blick für den Lebens- und Schicksalszusammenhang des individuellen Kindes ansetzen müssen. Der Autor löst unseren auf "Auffälligkeiten" des Kindes starrenden Blick und lenkt ihn, für Verständnis und Handhabung des Kindes, auf dessen konkrete Lebensumstände, Erfahrungen und Belange. Wie erleben Trennungskinder, Migrantenkinder, Geschwisterkinder, wie erleben zum Beispiel auch Jungen ihre soziale Umwelt, ihren eigenen Lebenszusammenhang? Auf jeden Fall anders als die Erwachsenen, die diese zum Objekt ihrer pädagogischen Begierde machen. Und wie kann der Erwachsene hören und achten lernen auf dieses Erleben des Kindes? Das Buch führt zu einer heilsamen Verunsicherung und stellt, was Erziehung sein kann, auf eine völlig neue Grundlage.

Portrait

Mathias Wais, geboren 1948, studierte Psychologie, Judaistik und Tibetologie in München, Tübingen und Haifa und schloss als Diplompsychologe ab. Eine psychoanalytische Ausbildung und Forschungen folgten. Zunächst Spezialisierung auf neuropsychologische Forschung und Therapie von Hirnverletzten. Ab 1985 Arbeitsschwerpunkte Biographik, Biographie- und Erziehungsberatung. Mathias Wais leitete bis 2012 das Dortmunder Zentrum "Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und Erwachsene" und ist Autor zahlreicher Sachbücher. Ausgedehnte Vortrags- und Seminartätigkeit.
EAN: 9783932386459
ISBN: 3932386450
Untertitel: Sinn und Unsinn der Erziehung.
Verlag: Info 3 Verlag
Erscheinungsdatum: August 2000
Seitenanzahl: 272 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben