HUDU

Der Mäusebussard


€ 19,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Mai 2004

Beschreibung

Beschreibung

Wenn wir unsere Städte und Dörfer verlassen und die Felder, Wiesen und Wälder betreten, dann begegnen wir auch einigen Greifvögeln. In den meisten Fällen handelt es sich um Mäusebussarde. Diese Art kommt als einzige in allen Gegenden unserer Heimat relativ häufig vor. Das besagt aber noch nicht, daß der Mäusebussard von den in seinem Lebensraum arbeitenden oder sich hier beschäftigenden Menschen gekannt wird. Oft ist nicht einmal sein Name bekannt. Mäusebussarde - und andere Greifvogelarten - werden vielfach unter dem Begriff »Stößer« zusammengefaßt und entsprechend einheitlich - als »Raub«vögel - behandelt: gefangen, erschlagen, geschossen!
Die Ursache für diese nicht mehr vertretbaren Handlungsweisen finden wir in der Unwissenheit vieler. Dieser Band hat deshalb vor allem die Aufgabe, über das Erscheinungsbild, die Lebensäußerungen und das Verhalten des Mäusebussards zu informieren. Das soll mithelfen, die falsche Einstellung zum Mäusebussard zu überwinden. Zum anderen soll dieser Band zu eigener Arbeit anregen. Neben brut- und ernährungsbiologischen Problemstellungen interessieren heute vor allem Siedlungsdichteuntersuchungen in möglichst vielen Gegenden, um den derzeitigen Bestand präziser angeben und die Bestandsentwicklung insgesamt besser verfolgen zu können.

Portrait

MANFRED MELDE, Jahrgang 1929, Lehrer im Ruhestand; arbeitet und publiziert vorwiegend über Greifvögel, Eulen und Wasservögel, Verfasser der Monographien über Haubentaucher (Band 461), Raben- und Nebelkrähe (Band 414), Singdrossel (611) und Waldkauz (Band 564).
EAN: 9783894321918
ISBN: 3894321911
Untertitel: Buteo buteo. 'Die Neue Brehm-Bücherei'. Nachdruck der 6. unveränderten Auflage von 1983. 48 Abbildungen.
Verlag: Wolf, VerlagsKG
Erscheinungsdatum: Mai 2004
Seitenanzahl: 104 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben