HUDU

Erinnerungen einer Überflüssigen. Madam Bäurin. Rumplhanni


€ 14,95
 
gebunden
Noch nicht erschienen
September 2002

Beschreibung

Beschreibung

Lena Christ, eine vom Schicksal geprüfte Frau, die sich in den sozialen Unbillen der Jahrhundertwende behauptete; eine schon zu Lebzeiten erfolgreiche Dichterin, die den Boden für so berühmte bayerische Schriftsteller wie Marieluise Fleisser und Oskar Maria Graf bereitete.
In ihren Erzählungen und Romanen wird das bäuerliche Milieu Bayerns im ausgehenden 19. und beginnenden 20. Jahrhundert lebendig: realistisch und scharf beobachtet, ohne dabei ins Provinzielle abzugleiten und zu verklären.

Portrait

Lena Christ wurde am 30. Oktober 1881 in Glonn/Obb. geboren und wuchs dort bei ihren Großeltern mütterlicher seits auf. 1888 holte sie die inzwischen verheiratete Mutter nach München. Nach einer unglücklichen Ehe, aus der drei Kinder hervorgegangen waren, stand sie völlig mittellos und gesundheitlich sehr angeschlagen da. Das kostenlose Trockenwohnen eines Neubaus tat ein Übriges. Der Versuch, mit Schreibarbeiten das Nötigste zum Lebensunterhalt zu verdienen, scheiterte, und es schalteten sich die Behörden ein. 1912 heiratete sie den Schriftsteller Peter Benedix, der ihr literarisches Talent erkannte und sie zum Schreiben bewog. Am 30. Juni 1920 beging sie nach einer Betrugsaffäre Selbstmord.
EAN: 9783471772584
ISBN: 3471772588
Verlag: List Paul Verlag
Erscheinungsdatum: September 2002
Seitenanzahl: 547 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben