HUDU

Siebzehn war die Rettung


€ 4,90
 
gebunden
Sofort lieferbar
Mai 2006

Beschreibung

Beschreibung

"Nicht zuletzt der mit dem Nobelpreis ausgezeichnete Roman eines Schicksallosen von Imre Kertész hat mich dazu bewegt, auch meine Geschichte zu Papier zu bringen. Mein Leben im Konzentrationslager als 14-jähriger hatte viele Ähnlichkeiten mit dem Lageralltag von Kertész' 15-jährigem Schicksallosen. Dennoch hatte ich den Eindruck, dass ich all das ganz anders erlebt habe als Kertész. Mein schon damals vorhandenes Streben nach Objektivität ließ mich selbst meinem Vater kritisch gegenüberstehen, der ebenfalls im Lager lebte und mir fünfmal das Leben gerettet hat, während er selbst im Lager gestorben ist. Es wird dieses Bedürfnis nach Objektivität gewesen sein, das mich alles anders sehen ließ als Kertész'Held: mich selbst, die Wachen - und auch jene bayrischen Bauern, denen ich im April 1945 begegnet bin. Die psychische >Distanzierung< ist mir so gut gelungen, dass ich in den letzten sechzig Jahren kein einziges Mal vom Lager geträumt habe."

Portrait

László Bernáth ist Schriftsteller und Journalist. Nach seiner Befreiung arbeitete er als Kulturjournalist, Filmkritiker und Redakteur bei Tageszeitungen und wurde als Chefredakteur pensioniert.

EAN: 9783939337294
ISBN: 3939337293
Untertitel: Ein Zeitmosaik. Empfohlen ab 12 Jahre.
Verlag: Schenk Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Mai 2006
Seitenanzahl: 144 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Karlheinz Schweitzer
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben