HUDU

Interkulturelle Positionen in der frankokaribischen Literatur


€ 35,90
 
kartoniert
Sofort lieferbar
August 2016

Beschreibung

Beschreibung

"... es ist Poesie, den anderen nicht vollständig zu verstehen. Es ist doch langweilig, wenn ich immer sagen kann: Ich verstehe dich und du verstehst mich. Das grenzt doch aus. Es grenzt nämlich alles aus, was ich nicht verstehe."(Édouard Glissant im Interview mit Kathrin Schrader). Édouard Glissant, frankokaribischer Autor und Nachfahre ehemals Kolonialisierter auf den Antillen, kann als intellektueller Vordenker einer "neuen Welt" gesehen werden. In dieser Welt geht es um eine neuartige Ortlosigkeit, hybride Lebens- und Ausdrucksformen. Rhizome und Archipele werden als fluide Identitätskonstruktionen gedacht. Ein erratisches Reisen kann als eine neue Form des Sich-Erkennens verstanden werden. Opazität, Undurchsichtigkeit und Unverständlichkeit sind Möglichkeiten der Welt und den Menschen anders zu begegnen.

Portrait

1983 in Thüringen geboren, Abschluss Staatsexamen Lehramt an der Technischen Universität Dresden in Kunstpädagogik und Französisch, arbeitet momentan als Tagesmutter
EAN: 9783639786781
ISBN: 3639786785
Untertitel: am Beispiel von Édouard Glissant. Paperback.
Verlag: AV Akademikerverlag
Erscheinungsdatum: August 2016
Seitenanzahl: 72 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben