HUDU

Werke


€ 175,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
Februar 1999

Beschreibung

Beschreibung

Die kritische Auswahledition erschließt das weitgespannte poetische und wissenschaftliche Werks dieses lange unterschätzten Autors auf repräsentativer Textbasis und mit umfassender Kommentierung.»Hier werden die Spannungen zwischen der kompakten Wunschbild-Fassade der deutschen Klassik und der gesellschaftlichen Wirklichkeit sichtbar.« (Die Zeit)

Inhaltsverzeichnis

Band 1: Dichtungen und Schriften zur Erfahrungsseelenkunde - Lyrik - Dramatisches - Prosa - Erfahrungsseelenkunde - Kommentar der Herausgeber
Band 2: Popularphilosophie. Reisen. Ästhetische Theorie - [Schriften zur Popularphilosophie:] Moralphilosophie - Pädagogik - Sprachtheorie - Predigten - Freimaurerei - Reisen - [Ästhetische Theorie:] Literaturtheorie und Literaturkritik - Ästhetik - Mythologie - Kommentar der Herausgeber


Portrait

Karl Philipp Moritz, 15. 9. 1756 Hameln - 26. 6. 1793 Berlin. Armut und ein zu quietistischen bzw. pietistischen Zirkeln neigendes, religiös zerstrittenes Elternhaus prägten Moritz' Kindheit. 1763 zog die Familie nach Hannover. Der Vater, Militärmusiker, übernahm zunächst Moritz' Erziehung; dann gab er ihn zu einem quietistischen Hutmacher in Braunschweig in die Lehre. Nach einem Selbstmordversuch als Folge fortdauernder qualvoller Unterdrückung kehrte Moritz nach Hannover zurück und konnte, unterstützt durch Stipendien und Freitische, 1771-76 das Gymnasium besuchen. Nach vergeblichen Versuchen, Schauspieler zu werden, einem abgebrochenen Theologiestudium und kurzer Lehrtätigkeit in Potsdam erhielt er 1778 eine Stelle am angesehenen Gymnasium zum Grauen Kloster in Berlin (1784 Gymnasialprofessor). 1779 wurde er Freimaurer; es entwickelten sich Beziehungen zu Berliner Aufklärern (u. a. Moses Mendelssohn). 1782 unternahm er eine Englandreise, 1786 gab er den Schuldienst auf und reiste nach Italien (1786-88). Hier kam es zur engen Freundschaft mit Goethe. Nach einem Aufenthalt in Weimar im Winter 1788-89 begleitete er Herzog Karl August nach Berlin. Durch dessen Vermittlung wurde er 1789 zum Professor der Theorie der schönen Künste an der Akademie der Künste ernannt. Es folgten 1791 die Aufnahme in die Preußische Akademie der Wissenschaften und die Ernennung zum Hofrat, 1792-93 Heirat, Scheidung und Wiederverheiratung innerhalb von neun Monaten. Wenig später starb Moritz an einem chronischen Lungenleiden.
EAN: 9783618618539
ISBN: 3618618530
Untertitel: Dichtungen, Schriften zur Erfahrungs-Seelenkunde. Popular-Philosophie. Reisen. Ästhetische Theorie. 'Bibliothek Deutscher Klassiker'.
Verlag: Deutscher Klassikerverlag
Erscheinungsdatum: Februar 1999
Seitenanzahl: 2694 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben