HUDU

Schule - Migration - Diskriminierung


€ 39,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Oktober 2010

Beschreibung

Beschreibung

Mithilfe des Konzepts der institutionellen Diskriminierung wurden Strukturen des Bildungssystems und ihre Auswirkungen auf Schüler mit Migrationshintergrund anhand der nationalen und internationalen Kompetenzvergleichsuntersuchungen IGLU 2001, PISA 2000, 2003 und 2006 untersucht. Forschungsleitend war die Frage, ob die Befunde dieser Studien die These belegen, dass in Deutschland keine bildungspolitische Chancengleichheit zwischen autochthonen und allochthonen Schülern besteht. Im Gegensatz zu vorangegangenen Untersuchungen, die sich primär mit individuellen Ursachen für den Bildungsmisserfolg auseinandergesetzt haben, zeigt diese Studie institutionelle Ursachen der Bildungsdiskriminierung von Kindern mit Zuwanderungsgeschichte auf. Im Ergebnis konnte verifiziert werden, dass allochthone Schüler im deutschen Schulsystem aufgrund ihrer ethnischen, konfessionellen und sozioökonomischen Herkunft den Wirkungsweisen bildungspolitisch begründeter institutioneller Benachteiligung ausgesetzt sind.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt: Diskursivität von "gesunder" E Das Konzept der Institutionellen Diskriminierung Bildungsforschung und Bildungspolitik Politik oder Policy, Politics und Polity: Die drei Dimensionen der Politik Die Policy-Analyse der Bildungspolitik der BRD von 1973 bis zur Gegenwart Die Internationale Grundschul-Lese-Untersuchung (IGLU) Das "Programme for International Student Assessment" (PISA) Zur Kritik in der Wissenschaft im Allgemeinen und Kritisches zu PISA im Speziellen Der Einfluss familiärer Paradigmen auf den Bildungs(miss)erfolg von Schülern Ein Blick über den Tellerrand: Finnland, Kanada und Schweden Reformvorschläge für ein gerechtes deutsches Schulsystemrnährung Gibt es einen Ernährungsdiskurs? Inhaltliche Ausgestaltung des Ernährungsdiskurses Soziokulturelle Einflussfaktoren auf das Ernährungsverhalten von Individuen Geschlechtsspezifisches Ernährungsverhalten und Erklärungsansätze Geschlechtliche Konstruktionsprozesse

Portrait

:Karim Fereidooni promoviert an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg über "Diskriminierungsverfahren von Lehrkräften mit Migrationshintergrund" und arbeitet zurzeit als Studienreferendar für die Fächer Deutsch und Sozialwissenschaften in NRW.

Pressestimmen

"Fereidooni hat mit diesem Buch einen wichtigen Beitrag zu einer sich weiter differenzierenden Forschung einer Schule der Vielfalt geleistet." Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 1-2012"Fereidoonis Betrachtungen sind klar strukturiert und lassen einen umfassenden und verständlichen Blick auf benachteiligende Strukturen und Mechanismen der Bildungspolitik der letzten Jahrzehnte zu. Durch seinen Schwerpunkt in der Gegenwart ist das Buch äußerst aktuell." DDS - Die Deutsche Schule, 2-2011"Das Buch stellt mit seiner transparenten und verständlichen Konzeption nicht nur den aktuellen Stand der realen Bildungssituation von Kindern mit Migrationshintergrund dar, es ist gleichermaßen ein Beispiel dafür, wie Migrationsforschung funktionieren soll und muss." www.socialnet.de, 14.10.2011"Insgesamt liefert das Buch Anregungen für eine Integration politikwissenschaftlicher Theorien in die bildungswissenschaftliche Migrationsforschung und ebnet weiter den Weg für eine komplexe und interdisziplinäre Analyse der Benachteiligungsproblematik im Bildungssystem." ZSE - Zeitschrift für Soziologie der Erziehung und Sozialisation, 4-2011"Insgesamt lässt sich sagen, dass Fereidooni die fachliche Diskussion insofern bereichert, als er sich nicht primär mit individuellen Ursachen für den Bildungsmisserfolg auseinandersetzt, sondern die institutionelle Bildungsdiskriminierung und deren historische Entwicklung aufzeigt." www.daz-portal.de - Forschungsportal für Spracherwerb und Migration, September 2011"Für politisch Interessierte bietet das Buch eine gut strukturierte, differenzierte Einführung in die bildungspolitische Debatte der vergangenen Jahre." www.genderundschule.de, 03.06.2011
EAN: 9783531176352
ISBN: 3531176358
Untertitel: Ursachen der Benachteiligung von Kindern mit Migrationshintergrund im deutschen Schulwesen. 'VS Research'.
Verlag: VS Verlag für Sozialw.
Erscheinungsdatum: Oktober 2010
Seitenanzahl: 177 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben