HUDU

In Kulturen verstrickt


€ 48,00
 
geheftet
Sofort lieferbar
Juli 2011

Beschreibung

Beschreibung

Die vorliegende Arbeit vertritt die These, dass mit der phänomenologischen Zugangsweise wichtige und entscheidende Einsichten im Hinblick auf ein adaquateres und besseres Verstehen von ,Kultur' und ,Interkulturalitat' gewonnen werden können. Der Autor sucht dies im Ausgang von Edmund Husserls Konzeption zu zeigen, um dieser sodann das strukturphänomenologische Konzept von Heinrich Rombach zur Seite zu stellen, womit er sich eine Erweiterung und Vertiefung der Problemstellung erhofft.Was beiden Autoren gemein ist und was sich als besonders bedeutsam für eine Philosophie und Auszuschließen von Kultur und Interkulturalitat erweist, ist ihre gewiss differente, aber doch jeweils genuine und zugleich kritische Aufnahme und Reflexion der abendländisch-europäischen Geistes- und Denkgeschichte.

Portrait

Jun Wang studierte an der Peking-Universität und der Uni-Würzburg. Er promovierte im Fach Philosophie an der Uni-Würzburg, z. Zt. Postdoktor für Philosophie an der Zhejiang-Universität (Hangzhou, VR China). Forschungsschwerpunkte: Auszuschließen und Komparative Philosophie.
EAN: 9783826043130
ISBN: 3826043138
Untertitel: Phänomenologie der Kultur und Interkulturalität bei Edmund Husserl und Heinrich Rombach. 'Epistemata Philosophie'. GEH.
Verlag: Königshausen & Neumann
Erscheinungsdatum: Juli 2011
Seitenanzahl: 282 Seiten
Format: geheftet
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben