HUDU

Wandel des Weltbildes


€ 49,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Mai 1999

Beschreibung

Beschreibung

Ist das Weltall endlich oder unendlich? Ruht die Erde im Mittelpunkt der Welt oder nicht? Welche Argumente gab es dagegen und dafür? Was verstand man unter Planeten? Wie wichtig war überhaupt Astronomie für Antike und Neuzeit - in der Naturphilosophie, in der Messtechnik und bei der Entwicklung von Navigationstechnik? - Der Autor zeigt fundiert und doch sehr anschaulich, dass der Wandel des astronomisch-physikalischen Weltbildes eng mit dem historischen Aufstieg Europas bis zum 19. Jahrhundert verknüpft ist.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt: Zeittafeln - Die wichtigsten Bewegungen am Himmel - mit dem bloßen Auge beobachtet - Sonne oder Erde - wo ist das Zentrum der Welt? - Die Erde als Kugel - Rotation und Schwerkraft - Weltsystem und Weltbild - zur Kulturgeschichte von Astronomie/Physik

Portrait

Jürgen Teichmann, geboren 1941, hat mehr als 30 Jahre lang den Bereich Bildung im Deutschen Museum in München - insbesondere zum Thema Physik und Astronomie - betreut. Auch die große Ausstellung Astronomie/Astrophysik ist unter seiner Federführung entstanden. Jetzt widmet er sich vor allem historischen und fachphysikalischen Sachbüchern. Außerdem ist er Professor an der Ludwig-Maximilians-Universität in München.
EAN: 9783519002864
ISBN: 3519002868
Untertitel: Astronomie, Physik und Meßtechnik in der Kulturgeschichte. 4Aufl. 1999. Book.
Verlag: Vieweg+Teubner Verlag
Erscheinungsdatum: Mai 1999
Seitenanzahl: 236 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben