HUDU

Die Beobachtung journalistischer Akteure


€ 66,99
 
kartoniert
Sofort lieferbar
März 2005

Beschreibung

Beschreibung

Das Bild, das sich die Journalismusforschung von ihrem Gegenstand macht, bestimmt in hohem Maße, was sie in ihren empirischen Bemühungen zu sehen bekommt. Denn was sicheinzelnen Forschungsrichtungen bei der Beobachtung des Journalismus und seiner Akteure zeigt, hängt von jeweiligen Theorien und Vorverständnissen ab.Vor diesem Hintergrund werden zentrale Ansätze der Journalismusforschung entlang bestehender Paradigmen vorgestellt und diskutiert. Im Zuge dieser Diskussion schälen sich Optionen einer empirisch-kritischen Journalismusforschung jenseits des Personen- und des Systemparadigmas heraus. Sie führen zu Überlegungen, die auf schrittweise Theoriebildung und eine hinreichend theorieoffene empirische Forschung setzen. Dabei erweist sich die Entwicklung einer wissenschaftlichen Vorstellung von den journalistischen Akteuren als zentral. Denn der Einbezug der journalistisch Handelnden als soziale Akteure führt zu einer Erweiterung des Analysehorizonts der Forschung, der es ermöglicht, derzeit ausgeblendete Aspekte der sozialen Wirklichkeit des Journalismus zu beobachten und in die empirische Analyse mit aufzunehmen.

Inhaltsverzeichnis

Einleitung - Traditionen und Ansätze der Journalismusforschung - Zwischenbetrachtung: Wissenschaftstheoretische Klärungen, Sozialtheoretische Klärungen - Grundzüge einer empirisch-kritischen Analyse des Journalismus:Theoriegrundlage und Forschungsverständnis, Zu den journalismusrelevanten Strukturen, Zu den Akteuren des Journalismus, Journalismus als soziales Feld - Schluss

Portrait

:Johannes Raabe ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kommunikationswissenschaft der Universität Bamberg.


Pressestimmen

"[Raabe] bereichert [...] die aktuelle Theoriediskussion in der Journalismusforschung um einige wertvolle Anregungen." Medien & Kommunikationswissenschaft, 03/2007
EAN: 9783531140339
ISBN: 3531140337
Untertitel: Optionen einer empirisch-kritischen Journalismusforschung.
Verlag: VS Verlag für Sozialw.
Erscheinungsdatum: März 2005
Seitenanzahl: 294 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben