HUDU

Sämtliche Werke 06. Münchner Ausgabe. Weimarer Klassik


€ 84,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
März 2002

Beschreibung

Beschreibung

Gedichte: Euphrosyne · Die Metamorphose der Pflanzen · Metamorphose der Tiere · Soldatenlied zu Wallensteins Lager · Weissagungen des Bakis · Der Musensohn · Das Sonett · Dauer im Wechsel · Epilog zu Schillers Glocke u.a. · Drama und Theater: Der Zauberflöte zweiter Teil · Mahomet · Die natürliche Tochter · Palaephron und Neoterpe · Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand · Stella · Elpenor · Faust I · Torquato Tasso · Theaterreden und Maskenzüge · Epische Werke: Achilleis ·Die guten Frauen · Anhang: Einführung · KommentarPropyläen und Umkreis: Über die Gegenstände der bildenden Kunst · Der Sammler und die Seinigen · Über strenge Urteile · Über die Flaxmannischen Werke · Über den Dilettantismus · Zwei Landschaften von Philipp Hackert · Winkelmann und sein Jahrhundert · Über Magdeburger Kunstsachen · u.a. · Weimarische Kunstfreunde. Preisaufgaben · Über Polygnots Gemälde · Zur deutschen Literatur. Rezensionen: Ludwig Tieck: Franz Sternbalds Wanderungen · Johann Peter Hebel: Allemannische Gedichte · Ankündigung eines Briefes von Lessing · Des Knaben Wunderhorn · Schauspielkunst. Theater · Naturwissenschaftliche Schriften: Eine Versteinerung · Scheinbare Breccien · Vulkanischer Ruß · Granit aus Karlsbaad · Anzeige von Mechels Höhenkarte · Bildung der Erde · Die Negation des Wortes organisch · Alexander von Humboldt: Ideen zu einer Physiognomik der Gewächse · Harmonie der Farben · Von Personen welche gewisse Farben nicht unterscheiden können · Temperamentenrose · Geschichte der Farbenlehre · Wirkung der Farben auf den Menschen · Das Auge · Schema der ganzen Farbenlehre · Das reine Phänomen · Physische Wirkungen · Beobachten und Ordnen · Den Magnet betr. · Physikalische Vorträge schematisiert · u.a. · Amtliche Schriften: Wissenschaftliche und künstlerische Institute · Pressewesen · Personalia · Kodizill zum Testament vom 24. Juli 1797 · Anhang: Einführung · Kommentar

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Inhalt: Gedichte: Euphrosyne · Die Metamorphose der Pflanzen · Metamorphose der Tiere · Soldatenlied zu Wallensteins Lager · Weissagungen des Bakis · Der Musensohn · Das Sonett · Dauer im Wechsel · Epilog zu Schillers Glocke u.a. · Drama und Theater: Der Zauberflöte zweiter Teil · Mahomet · Die natürliche Tochter · Palaephron und Neoterpe · Götz von Berlichingen mit der eisernen Hand · Stella · Elpenor · Faust I · Torquato Tasso · Theaterreden und Maskenzüge · Epische Werke: Achilleis ·Die guten Frauen · Anhang: Einführung · Kommentar Propyläen und Umkreis: Über die Gegenstände der bildenden Kunst · Der Sammler und die Seinigen · Über strenge Urteile · Über die Flaxmannischen Werke · Über den Dilettantismus · Zwei Landschaften von Philipp Hackert · Winkelmann und sein Jahrhundert · Über Magdeburger Kunstsachen · u.a. · Weimarische Kunstfreunde. Preisaufgaben · Über Polygnots Gemälde · Zur deutschen Literatur. Rezensionen: Ludwig Tieck: Franz Sternbalds Wanderungen · Johann Peter Hebel: Allemannische Gedichte · Ankündigung eines Briefes von Lessing · Des Knaben Wunderhorn · Schauspielkunst. Theater · Naturwissenschaftliche Schriften: Eine Versteinerung · Scheinbare Breccien · Vulkanischer Ruß · Granit aus Karlsbaad · Anzeige von Mechels Höhenkarte · Bildung der Erde · Die Negation des Wortes organisch · Alexander von Humboldt: Ideen zu einer Physiognomik der Gewächse · Harmonie der Farben · Von Personen welche gewisse Farben nicht unterscheiden können · Temperamentenrose · Geschichte der Farbenlehre · Wirkung der Farben auf den Menschen · Das Auge · Schema der ganzen Farbenlehre · Das reine Phänomen · Physische Wirkungen · Beobachten und Ordnen · Den Magnet betr. · Physikalische Vorträge schematisiert · u.a. · Amtliche Schriften: Wissenschaftliche und künstlerische Institute · Pressewesen · Personalia · Kodizill zum Testament vom 24. Juli 1797 · Anhang: Einführung · Kommentar

Portrait

Johann W. von Goethe, geb. am 28.8.1749 in Frankfurt a.M., gest. am 22.3.1832 in Weimar. Jurastudium in Leipzig und Strassburg. Lebenslanges Wirken in Weimar. Reisen zum Rhein, nach der Schweiz, Italien und Böhmen. Frühe Erfolge mit den Sturm und Drang-Stücken 'Götz' und 'Werther', Gedichte (herrliche Liebeslyrik), Epen, Dramen ('Faust', 'Tasso', 'Iphigenie' u. v. a.), Autobiographien. Zeichner und Universalgelehrter: Botanik, Morphologie, Mineralogie, Optik. Theaterleiter und Staatsmann. Freundschaft und Korrespondenz mit den grössten Dichtern, Denkern und Forschern seiner Zeit (Schiller, Humboldt, Schelling . . .). Goethe prägte den Begriff Weltliteratur, und er ist der erste und bis zum heutigen Tag herausragendste Deutsche, der zu ihren Vertretern gehört.
EAN: 9783446202009
ISBN: 3446202005
Untertitel: 1798 - 1806. 2 Bände. 22 schwarz-weiße Abbildungen. Mit Schmuckschuber und Lesebändchen.
Verlag: Hanser, Carl GmbH + Co.
Erscheinungsdatum: März 2002
Seitenanzahl: 1126 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben