HUDU

Die Geschichte vom Letzten Buch


€ 19,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
Dezember 2012

Beschreibung

Beschreibung

In diesem Buch wird jene Geschichte erzählt, die Rousseau geträumt und gelegentlich und unterwegs notiert, nie aber in einem Text zusammengefasst oder gar publiziert hat. Es ist die "Geschichte vom Letzten Buch", die nach-erzählt wird. Es ist eine in sich geschlossene Geschichte, die Anfang und Ende kennt, eine Exposition - die etwas Geduld erfordert - und einen Höhepunkt. Sie geht gut aus, das kann verraten werden. Immer wieder stößt der, der sie vernimmt, auf Motive, die immer wieder neu zusammengebunden und variiert werden. Die Geschichte ist in sich gänzlich durchdacht, obwohl Rousseau ihre Partikel im ganzen Werk verstreut und versteckt hat. Er hat immer an dieser einen Geschichte geschrieben - in seiner Rückschau ist es die Geschichte seines Lebens - seine Herausforderung: Das letzte Buch zu schreiben. An dieser Geschichte hat Rousseau gedacht, gearbeitet, von ihr hat er geträumt und vielleicht auch ge"schrieben". Sie steht im Hintergrund all seiner Bemühungen, all seines Denkens. Sie erklärt sein Werk aus einem einzigen Bild. Der Herausgeber hat diese verborgene und doch immer vorausgesetzte Geschichte aus den Quellen rekonstruiert. An dieser Geschichte haben Freunde Rousseaus mitgeschrieben, auch solche, die vor ihm schrieben oder nach ihm lebten und leben. Ihre Ergänzungen wurden in den Fußnoten nachgetragen. Um auf die systematische Bedeutung der Geschichte hinzuweisen, ist der Erzählung ein kleines Nachwort beigefügt.

Portrait

Der Philosoph und Schriftsteller Jean-Jacques Rousseau (1712- 1778) ist einer der wichtigsten französischen Aufklärer des 18. Jahrhunderts. Er gilt als einer der ideellen Wegbereiter der Französischen Revolution und als einer der bedeutendsten Pädagogen der Neuzeit. Seine erziehungs- und demokratietheoretischen Gedanken übten einen großen Einfluss auf Kant, Fichte, Goethe, Schiller, Pestalozzi und Marx aus, um nur einige zu nennen.
EAN: 9783899139402
ISBN: 3899139402
Untertitel: Aufgeschrieben und mit einem Nachwort über das Sprachdenken Rousseaus ergänzt von Volker Ladenthin.
Verlag: Ergon-Verlag GmbH
Erscheinungsdatum: Dezember 2012
Seitenanzahl: 97 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben