HUDU

Kompaktkurs Hypnose


€ 27,00
 
kartoniert
Noch nicht erschienen
März 2001

Beschreibung

Beschreibung

"Sie werden nun die Kunst der Hypnose kennenlernen, indem Sie sich einen Überblick über die Techniken mehrerer Meisterhypnotiseure verschaffen, beginnend mit Milton Ericksons indirekt-permissivem Hypnosestil bis hin zu George Eastbrooks direkt-autoritärem Stil. Alle diese Techniken wirken, indem Sie eine Verbindung zum Unbewussten aufbauen - zu Ihrem eigenen und zu dem Ihrer Klienten. Das Geheimnis der positiven Wirkung von Hypnose liegt im Trancezustand begründet. Deshalb werden wir in diesem Buch insbesondere darauf eingehen, wie man Phänomene hervorruft, die Anzeichen für tiefe Trancezustände sind. Das Hauptziel dieses Buches ist, Ihnen zu vermitteln, wie Sie auf eine tiefergehende Weise mit Ihrem eigenen Unbewussten und mit dem Unbewussten Ihrer Klienten arbeiten können." - Tad James "Außergewöhnlich am vorliegenden Buch ist, wie tief und umfassend das Thema dargestellt wird. Tad hat die Entwicklung der Hypnose von ihren Anfängen bis hin zu den Meisterhypnotiseuren des 20. Jahrhunderts studiert. Das Buch dokumentiert Tads Fähigkeit, komplexe Konzepte auf ihren Kern zu reduzieren und sie dadurch verständlicher, nachvollziehbarer und leichter anwendbar zu machen. Falls dieses Buch Ihre erste Begegnung mit der Welt der Hypnose ist, verschafft es Ihnen einen guten Überblick über die drei Hauptformen hypnotischer Arbeit: die indirekt-permissive, die direkt-autoritäre und die klientzentrierte Hypnose. Deshalb eignet sich die vorliegende Darstellung ausgezeichnet als Einführung in die Kunst der Hypnose." - aus dem Vorwort von David Shepard

Inhaltsverzeichnis

Eine kurze Geschichte der Hypnose Trance Die hypnotischen Sprachmuster Milton Ericksons Utilisation Persönliche Geschichte Vorgespräch und Suggestibilitätstests Stadien der Hypnose Methoden Ericksons und seiner Schüler Zwei Induktionen im Stile Ericksons Der Aufbau einer hypnotischen Intervention im Stile Ericksons Die Verwendung des Pendels und anderer ideomotorischer Signale Metaphern Progressive Testinduktion nach Estabrooks Vertiefungstechniken und posthypnotische Suggestionen Die Elman-Methode Wie Sie einen persönlichen Induktionsstil entwickeln Abschließende Bemerkungen

Portrait

Tad James, Ph.D., ist ein innovativer Trainer, dessen Karriere als Unternehmensberater 1982 mit der Gründung der Firma Profitability Consulting begann. Seit 1985 beschäftigt er sich außerdem mit Erfolgs-Coaching, mit dessen Hilfe sich bei Einzelklienten dramatische Einkommensverbesserungen erzielen lassen. Heute leitet er ein sehr erfolgreiches Weiterbildungsinstitut. Er hat unter anderem für Procter and Gamble, American Express und Northwestern Mutual Life gearbeitet.

Leseprobe

Die Tür zum Erfolg in der Hypnose ist das Unbewußte. Ihr Unbewusstes enthält nicht nur Informationen, die Ihrem Bewusstsein nicht zugänglich sind, sondern steuert außerdem auch Empfindungen und Körperfunktionen. Einen Augenblick vor dem Lesen dieses Satzes waren Sie sich wahrscheinlich nicht der Empfindung des Drucks Ihrer Füße auf den Boden oder Ihres Rückens gegen die Stuhllehne bewußt. Ihr Körper erlebt ununterbrochen Empfindungen, doch werden Ihnen die meisten davon gar nicht bewusst. Abgesehen von der Bewältigung all dieser Empfindungen sorgt Ihr Unbewusstes dafür, dass Ihr Herz permanent schlägt, daß das Blut durch Ihren Körper fließt, dass Ihre Verdauung funktioniert und dass Ihr Lymphsystem seine Aufgabe erfüllt ... und es läßt auch Ihre Augenlider zucken, ohne dass Ihnen dies bewusst wird. Es ist schon erstaunlich, dass das Unbewusste all dies mit ungeheurer Präzision und Zuverlässigkeit leistet. Das erste Konzept, mit dem wir uns im vorliegenden Buch beschäftigen werden, ist die Hypothese, dass das Unbewusste mit jeder einzelnen Zelle im menschlichen Körper zu kommunizieren vermag. Bis Mitte der achtziger Jahre konnte man unangefochten behaupten: "Hypnose findet nur im Geist statt. Sie ist nicht real." Die Pionierarbeit von Dr. Deepak Chopra hat jedoch mittlerweile dazu geführt, dass auch andere Wissenschaftler die zwischen Körper und Geist bestehende Verbindung in ihrem vollen Umgang erkennen. Mittlerweile ist wissenschaftlich erwiesen, dass aus dem Geist stammende Information nicht nur generell den Körper beeinflußt, sondern daß geistige Prozesse, Zustände und Verhaltensweisen ständig auf sämtliche Zellen im menschlichen Körper einwirken ... Das Unbewusste steuert nicht nur Empfindungen, Bewegungen und Körperfunktionen, sondern es übermittelt tatsächlich Informationen an die Milliarden einzelner Zellen im gesamten Körper, die auf erstere einwirken und uns je nach Art unserer unbewussten Überzeugungen gesund oder krank machen. Nach Darstellung Chopras bel
auscht unser Immunsystem unablässig unseren inneren Dialog. Aus der Perspektive der Hypnose und des Neurolinguistischen Programmierens betrachtet belauscht das Immunsystem auch die Bilder, die wir in unserem Geist kreieren ... die Klänge und Geräusche, an die wir uns erinnern oder auf die wir achten ... die Gefühle, die wir haben ... und die Konzepte, mit denen sich unser Geist beschäftigt. Über die in allen Zellen unseres Körpers präsenten Neurotransmitter wirkt unser Unbewusstes ständig auf unser Immunsystem ein. Wenn wir uns auch vieler Dinge bewusst sind, werden die Aktivitäten unseres Körpers doch optimalerweise von unserem Unbewussten gesteuert. Mit Hilfe von Hypnose ist es möglich, unser Unbewusstes über die Geist-Körper-Verbindung zu erreichen. Dies ist die Grundlage unserer Fähigkeit, eine Reihe erstaunlicher Dinge zu vollbringen.

EAN: 9783873874534
ISBN: 3873874539
Untertitel: Wie man Phänomene tiefer Trance hervorruft. Ein umfassender Leitfaden.
Verlag: Junfermann Verlag
Erscheinungsdatum: März 2001
Seitenanzahl: 240 Seiten
Übersetzer/Sprecher: Übersetzt von Theo Kierdorf
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben