HUDU

Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts


€ 158,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
März 2014

Beschreibung

Beschreibung

Die Kunst der Renaissance war eines der großen Themen, die Jacob Burckhardt sein Leben lang beschäftigten. Dabei hat er für die Erschließung dieser Epoche neue Maßstäbe gesetzt, die bis heute fortwirken.
Neben seiner geplanten Gesamtdarstellung hat er in allen Phasen seines Lebens Vorlesungen zur Renaissancekunst gehalten, die in diesem Band zum ersten Mal veröffentlicht werden. Sie zeigen, wie Burckhardt sich schon früh von einer chronologischen Kunstgeschichtsschreibung löste und systematisch die Aufgaben, Gattungen, Motive und Techniken der Kunst zu leitenden Kategorien erhob. Die späteren Vorlesungen dokumentieren Burckhardts Beschäftigung mit der Renaissance bis kurz vor seinem Tod. In keiner anderen Schrift von Burckhardt lässt sich die Breite und Tiefe seines Verständnisses der Renaissancekunst so intensiv verfolgen wie in diesen Aufzeichnungen. Burckhardts Vorlesungen werden in diesem Band durch umfangreiche Kommentare und Register erschlossen und bilden eine unverzichtbare Ergänzung zu seinen zu Lebzeiten veröffentlichten berühmten Schriften über die Renaissance.

Inhaltsverzeichnis

Vorlesungen über Renaissance Notizen zur italienischen Kunst seit dem XV. Jh. Einleitung Architectur     Italienische Architectur     Decoration     Barocco Sculptur     Italien. Sculptur und Decoration Malerei und Sculptur     Italien - Malerei des XV. Jh. und des XVI.     Sculptur des XVI. Jahrhunderts     Italien - Malerei des XVI. Jh. Anhang zum Text Anhang 1 Anhang 2 Anhang 3 Anhang 4 Anhang Von Burckhardt zitierte und im Kommentar benutzte Literatur Abkürzungen Kommentar Textkritische Anmerkungen Editorisches Nachwort Personenregister Ortsregister Sachregister


Portrait

Jacob Chr. Burckhardt (1818-97) begann seine akademische Laufbahn 1837 auf Wunsch seines Vaters mit dem Studium der evangelischen Theologie in Basel, wobei er sich schon damals nebenher mit Philologie und Geschichte beschäftigte. Nach seinem Wechsel nach Berlin wandte er sich vollends dem Studium der Geschichte, Philologie und Kunstgeschichte zu. Ab 1845 war er außerordentlicher Professor in Basel und wurde 1855 ordentlicher Professor für Kunstgeschichte in Zürich; 1858 übernahm er den Lehrstuhl für Geschichte und Kunstgeschichte in seiner Heimatstadt Basel.
EAN: 9783406552168
ISBN: 3406552161
Untertitel: Vorlesungen über Renaissance, Notizen zur italienischen Kunst seit dem XV. Jahrhundert.
Verlag: Beck C. H.
Erscheinungsdatum: März 2014
Seitenanzahl: VI
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben