HUDU

Bilder im Werk Karl Mays


€ 9,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 1988

Beschreibung

Beschreibung

Keine Zeit liebte so sehr die Bilder wie die zweite Hälfte des vorigen Jahrhunderts. Keine andere Zeit ließ sich so von Bildern leiten und verleiten, erfand Abbildungen und Trugbilder und erlag ihnen. Karl May ist ein typischer Vertreter dieser Zeit: das belegt diese Abhandlung. Wenn man sein Werk auf die sprachliche Verarbeitung von Bildern hin überprüft, wird man schnell und in reichem Maße fündig. In zwölf Kapiteln befasst sich Ingmar Winter unter anderem mit Bildzauber, Amuletten und Talismanen bei May'schen Figuren, untersucht er die Beziehungen von "Bild, Abbild und Bilderverbot", widmet sich der Rolle des erotischen Bildes und dem Motiv der Verschleierung in den Werken Karl Mays. Für eine Interpretation ungewöhnlich, gleichwohl aber aufschlussreich, sind fiktive Briefe Mays an Munch und Hauptmann sowie ein ebenfalls erfundenes Gespräch mit Sigmund Freud über "Traumbilder".
EAN: 9783920421537
ISBN: 3920421531
Untertitel: 18 Abbildungen.
Verlag: Hansa Verlag I.Paulsen
Erscheinungsdatum: Januar 1988
Seitenanzahl: 122 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben