HUDU

Einsprüche!


€ 13,80
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 1996

Beschreibung

Beschreibung

Inge Viett ist 1992 zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Sie sitzt im Gefängnis und kommuniziert auf die einzig mögliche Weise: durch Briefe. Von der Verhaftung in Magdeburg 1990 bis nach ihrer Verurteilung reflektieren sie die Geschehnisse innerhalb und außerhalb der Gefängnismauern: die 'Vereinigungsorgie', mögliche Perspektiven einer gesellschaftlichen Veränderung, die eigene Vergangenheit im '2. Juni' sowie der RAF und ihr Leben in der DDR; die Vorbereitung auf den Prozess und das alltägliche Einzwängen in die 'Box', über der doch manchmal ein 'zauberblauer Himmel' zu sehen ist.

Portrait

Inge Viett, geb. 1944, in Schleswig-Holstein aufgewachsen, zog 1969 nach Westberlin, wurde Mitglied der 'Bewegung 2. Juni'; 1972 und 1975 verhaftet, brach beide Male aus dem Gefängnis aus. Kurze Mitgliedschaft in der RAF, 1982 Übersiedlung in die DDR. 1990 in Magdeburg verhaftet und 1992 zu 13 Jahren Haft verurteilt, 1997 entlassen.
EAN: 9783894012663
ISBN: 3894012668
Untertitel: Briefe aus dem Gefängnis. 'Internationale Bibliothek, Edition Nautilus'.
Verlag: Edition Nautilus
Erscheinungsdatum: Januar 1996
Seitenanzahl: 159 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben