HUDU

Das Elite-Missverständnis


€ 39,95
 
gebunden
Noch nicht erschienen
Juni 2005

Beschreibung

Beschreibung

Die Installation einer Elite nach dem derzeit geplanten Muster durch die Gründung von Eliteuniversitäten führt zu einem soziologischen Kunstprodukt und schadet der Wirtschaft - so Rust in seinem neuen Buch. Langfristig schädigt die Konzeption, wie sie nun diskutiert wird, die Innovationskraft des Standorts Deutschland. Denn - so der Autor - die vordergründige Ausrichtung an Praxiserfordernissen führt zu einer Stärkung des Formalismus und einer Schwächung der Kreativität. Rust zeigt auf gewohnt provozierende und fundierte Weise, was echte Eliten auszeichnet. Er räumt gründlich auf mit Missverständnissen und macht deutlich, worauf es wirklich ankommt.

Inhaltsverzeichnis

Elite als Wort und Unwort des Jahres

Dichtung und Wahrheit an amerikanischen Elite-Unis

Herkunft und Neutralisierung von Talenten

Personalpolitik als Instrument des kulturellen Mainstreaming

Professoren, Manager, Denker, Ingenieure

Unternehmensalltag als einzig wahre Elitenbildung

Portrait

Dr. Holger Rust studierte Soziologie, Politik und Philosophie und gehört der "68er-Generation" an. Er ist Hochschullehrer an der Universität Hannover, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Psychologie und Soziologie im Fachbereich Erziehungswissenschaften; daneben arbeitet er als Wirtschaftsjournalist und Unternehmensberater. 1993 und 1994 war er Berater des österreichischen Bundeskanzlers; Mitglied der Arbeitsgemeinschaft Technologie-Delphi Österreich, die im Auftrag des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung einen neuen Weg der Zukunftsforschung beschreitet; zahlreiche Vorträge über Alternativen zur Trendgläubigkeit im In- und Ausland.

Pressestimmen

"In fundierter und unterhaltsamer Art und Weise erläutert Rust, wie die Aktivierung von geistigem Potenzial und der Mut zur Loslösung von herrschenden Standards zu den richtigen Besten und den besten Richtigen führen." HDI Spectrum, 01/2006
"Gesucht: Deutschlands künftige Super-Chefs - außergewöhnlich begabte junge Führungskräfte, die das Zeug haben, die Geschicke der Wirtschaft morgen an führender Stelle mitzugestalten. Keine Ja-Sager mit windschnittigen Lebensläufen, antrainierter Sozialkompetenz und 'voller Haarpracht', wie der Hannoveraner Elitenforscher und Buchautor Holger Rust spöttisch bemerkt [...]. Sondern verantwortungsbewusste, kritisch denkende Persönlichkeiten mit überragender Intelligenz und dem Ehrgeiz, diese auch einzusetzen." WirtschaftsWoche, 23.02.2006
"Holger Rust [...] räumt mit [dem] einfachen Rezept für die richtige Gewinnung der Spitzenkräfte von morgen auf [...]." Kress Report, 03/2006
"Ein anregendes und überfälliges Buch gegen den Strom." CIO IT-Strategie für Manager, 01-02/2006
"[Rust] scheut sich nicht, die gängige Eliteförderung zu brandmarken, und ruft zur Rebellion gegen die scheinbar allein selig machende Uniformität auf. getAbstract empfiehlt dieses Buch Führungskräften und Studierenden gleichermassen, damit die wahre Elite künftig eine Chance hat." ALPHA (Schweizer Personaljournal), 19.11.2005
"Ein hilfreiches Buch, das scharfzüngig die Realitäten des Elitediskurses in Wirtschaft Gesellschaft Deutschlands analysiert und scharfsichtig mögliche Fehlentwicklungen aufzeichnet." Horizont, 15.09.2005
"Rust bringt einige erfrischende Argumente in die ansonsten oft ermüdende Elitediskussion ein." Harvard Business Manager, 09/2005
"Ein durchaus lesenswertes Buch, das zu manchen weiterführenden Diskussionen Anlass gibt." www.uni-online.de, 09.08.2005
EAN: 9783409127202
ISBN: 3409127208
Untertitel: Warum die Besten nicht immer die Richtigen sind. 2005. Auflage. Bibliographie. Book.
Verlag: Gabler, Betriebswirt.-Vlg
Erscheinungsdatum: Juni 2005
Seitenanzahl: 200 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben