HUDU

Therese Münsterteicher


€ 17,80
 
gebunden
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Juli 2002

Beschreibung

Beschreibung

Menschlichkeit als Normalmaß Therese Münsterteicher war eine sogenannte "einfache" Frau aus der Nachbarschaft, Bauerstochter, Bergarbeiterfrau. Die junge Therese wurde kurz vor Ausbruch des 1. Weltkrieges in die aufblühende Industriestadt Ahlen in Westfalen verschlagen. Dort lernte sie bei ihrer Arbeit am Packtisch einer großen Emaillierfabrik Rosa Moszkowicz kennen. Die junge Jüdin wurde bald ihre beste Freundin. Ganz unspektakulär, aber resolut und selbstverständlich, mit dem Herz auf dem rechten Fleck und einer unglaublich positiven Lebenseinstellung, stand sie in den Jahren der NS-Herrschaft ihrer jüdischen Freundin Rosa und deren Familie zur Seite. Sie unterstützte sie, wo sie nur konnte, moralisch und ganz praktisch, half ihnen mit Zuspruch, Kleidung und Lebensmitteln. Trotz ihres bewundernswerten Einsatzes für die Freunde gelang es nur einem Familienmitglied, Imo Moszkowicz, die Schreckensjahre zu überleben. Er sagte später über seine "Tante Threschen", wie sie gemeinhin genannt wurde: "Diese große stattliche Frau war der personifizierte Widerstand gegen die Nazis. Für die Gerechten dieser Welt werden in Israel, in der Allee der Gerechten, Bäume gepflanzt; Tante Threschen verdient einen ganzen Wald.""Therese Münsterteicher" ist eine literarische Biographie. Nachweisbare Fakten werden verknüpft mit Erinnerungen von noch lebenden Zeugen und der Vorstellungskraft der Autorin, wie es denn hätte sein können. Mit Hilfe von einzelnen Szenen werden die Leser mit hineingenommen in Situationen wie z.b. unbeschwerte Fahrradausflüge mit gemütlichem Picknick, aber auch mit hinein in die Suche nach den geschundenen und verjagten jüdischen Freunden in der Progromnacht des 9. November 1938.

Portrait

Hildegard Offele-Aden, verheiratet, vier Kinder, Jahrgang 1948, ist Lehrerin und schreibt seit langen Jahren, zunächst wissenschaftliche Aufsätze über Kinder- und Jugendliteratur. Privat wandte sie sich dann der Lyrik und Kurzprosa zu, beschrieb Gesehenes, Gefühltes, Erahntes und Erlebtes in knappen, verdichteten Wortbildern. Ihr erster Lyrikband steht kurz vor der Herausgabe.Darüber hinaus richtete sie ihr Augenmerk auf die vielfältigen Lebensformen und -schicksale, die ihr in den Menschen ihrer Umgebung begegneten. So führte sie Interviews mit Frauen aus Srilanka und Afghanistan, aber auch mit Männern und Frauen aus der direkten Nachbarschaft und schrieb deren Lebensgeschichten auf. Des weiteren verfasste sie Lieder und Szenen für religiöse Singspiele und Musicals, die auf den Evangelischen Kirchentagen in Hamburg, München und im Ruhrgebiet aufgeführt wurden.Hildegard Offele-Aden veröffentlicht in Zeitungen, Zeitschriften, Anthologien und einem eigenen Kasen-Band. In ihrer Heimatstadt ist sie aktiv bei der Arbeit im Literaturkreis Ahlen und bei der Vorbereitung und Durchführung von Lesungen, Ausstellungen, Karten- und Buchprojekten u.a.m.
EAN: 9783831133260
ISBN: 3831133263
Untertitel: "und wo sind die anderen ?". 2. Auflage. HC gerader Rücken mit Schutzumschlag.
Verlag: Books on Demand GmbH
Erscheinungsdatum: Juli 2002
Seitenanzahl: 168 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben