HUDU

Quantitative Myokardszintigraphie bei Koronaroperationen


€ 54,99
 
kartoniert
Lieferbar innerhalb von 2-3 Tagen
Mai 1984

Beschreibung

Beschreibung

Die Thallium-Myokardszintigraphie hat sich in den vergangenen Jahren zu einer wichti gen nicht-invasiven Methode der Koronardiagnostik entwickelt. Insbesondere vor Ein griffen an den Herzkranzarterien konnten Fragen nach der Vitalität der zu versorgenden Myokardareale nicht sicher beantwortet werden. Lieferte die Sichtauswertung von Myo kardszintigrammen hier schon wichtige Hinweise, so steIIt die quantitative Computer analyse des heute wesendich verbesserten Bildmaterials eine verläl3liche Bereicherung zur Beurteilung der regionalen myokardialen Mikroperfusion dar. Herr Privatdozent Dr. Hermann Eichstädt gehörte Mitte der siebziger Jahre zu den ersten Kardiologen, die hierzulande die mögliche k1inische Anwendbarkeit der von uns vorgestellten Methoden erkannten. Seitdem hat er in systematischen Studien die diagno stische Anwendung gerade in der perioperativen Koronardiagnostik bearbeitet und in intensiver und beispielhafter Zusammenarbeit mit unserer Radiologischen Fachdis~i piin Ansätze und Verbesserungen zur Quantifizierbarkeit dieses Verfahrens entwickelt. Das hier nun vorgelegte Werk von Herrn Eichstädt ist der Beweis, daB nur in enger Ko operation zwischen Kardiologie und Radiologie und nicht in einem Konkurrenzdenken die Zukunftsprobleme des kardialen Imaging bewäItigt werden und gleichzeitig auch die groBen Chancen, die in diesem neuen Fachgebiet liegen, genutzt werden können. Die vorliegende Monographie faBt viele Teilaspekte seiner Untersuchungen zusam men. So wird die Korrelation szintigraphischer Perfusionsareale zu koronarangiogra phischen GefäBverläufen ebenso untersucht, wie z. B. das Verhältnis von szintigraphi scher GesamtventrikelgröBe zu CavumgröBe beim VOrliegen einer Myokardinsuffizienz. Die Untersuchungen sind durch mathematische Ansätze akribisch begründet und stati stisch umfangreich abgesichert. Die SchluBfolgerungen werden vor dem Hintergrund langjähriger Erfahrungen des Autors mit den besprochenen Methoden gezogen.

Inhaltsverzeichnis

1. Einleitung mit historiographischer Übersicht.- 2. Methoden.- 1 Mathematische Berechnungen und biophysikalische Voraussetzungen zur verwendeten Tracersubstanz.- 1.1 Atomphysikalische Eigenschaften des Isotops.- 1.2 Bestimmung des Energieniveaus.- 1.3 Bestimmung der Absorptionsgrößen.- 2 Radiopharmazeutische Beschreibung des verwendeten Isotops.- 2.1 Pharmakokinetik und ihre Determinanten.- 2.1.1 Myokardperfusion.- 2.1.2 Extraktionsfahigkeit des Myokards.- 2.2 Medikamentöse Beeinflussung der Thalliumaufnahme.- 3 Strahlenbelastung.- 4 Klinische Untersuchungen. Methodenübersicht zur Bypassgruppe.- 4.1 Prä- und postoperative Koronarangiographie.- 4.2 Prä- und postoperative Fahrradergometrie im Rahmen der Myokardszintigraphie.- 4.3 Prä- und postoperative Myokardszintigraphie.- 4.3.1 Durchführung.- 4.3.2 Aufnahmetechnik.- 4.3.3 Kamerasystem und technische Aufnahmeeinheiten.- 4.3.4 Methode der elektronischen Datenerfassung.- 4.3.5 Eigene Bemühungen zur Verbesserung der Wiedergabequalität.- 4.3.6 Eigenes Verfahren einer interpolierenden Hintergrundsubtraktion.- 4.3.7 Analyse und Interpretation der Szintigramme.- 3. Ergebnisse der Bypassdiagnostik.- 1 Patienten.- 2 Präoperative Befunde.- 2.1 Koronarangiographie.- 2.2 Präoperative Fahrradergometrie.- 2.3 Präoperative Symptomatik.- 2.4 Präoperative Thallium-Myokardszintigraphie.- 2.4.1 Szintigraphischer Nachweis präoperativer Infarktnarben.- 2.4.2 Szintigraphischer Nachweis einer präoperativen Koronarinsuffizienz.- 2.5 Präoperative Identifikation bypassbedürftiger Koronarstenosen in einzelnen Myokardsegmenten.- 3 Intraoperative Messungen, intra- und postoperative klinische Befunde und Komplikationen.- 3.1 Anzahl und Lokalisation der Bypassanastomosen.- 3.2 Intraoperative Flußmessungen.- 3.3. Operationskomplikationen.- 3.3.1 Postkardiotomiesyndrom.- 3.3.2 Perioperative Myokardinfarkte.- 4 Postoperative Befunderhebung.- 4.1 Postoperative Koronarangiographie.- 4.2 Postoperative Ergometrie.- 4.3 Postoperative Symptomatik.- 4.4 Postoperative Myokardszintigraphie.- 4.4.1 Identifikation von Narbenrevaskularisationen.- 4.4.2 Nachweis peri-und postoperativer Myokardinfarkte.- 4.4.3 Postoperative Perfusionsverminderungen bei persistierender Koronarinsuffizienz.- 4.4.4 Szintigraphische Bewertung der Bypassfunktion.- 4. Untersuchung der diagnostischen Wertigkeit der Thallium-201-Myokardszintigraphie bei Resektion von Ventrikelaneurysmen.- 1 Vorgehen bei der szintigraphischen Aneurysmaauswertung.- 2 Patienten.- 3 Präoperative Befunde.- 3.1 Symptomatik, Ergometrie und präoperative Koronarangiographie.- 3.2 Präoperative Myokardszintigraphie. Ventrikelgröße, Cavumgröße, Infarktfläche.- 3.3 Intraoperative Befunde bei Aneurysmektomie.- 3.4 Postoperative Befunderhebung in der Aneurysmagruppe. Klinik, EKG und Angiographie.- 3.5 Postoperative Myokardszintigraphie.- 3.5.1 Prä-und postoperative szintimetrische Differenzen.- 3.5.2 Postoperative Impulsraten beim zirkumferenziellen Mapping Ill.- 3.5.3 Vergleichende Gegenüberstellung der szintimetrisch ermittelten prä- und postoperativen Defektgrößen.- 3.5.4 Postoperative Speichermaxima.- 5. Vergleichsgruppe zur statistischen Sicherung der Impulswerte für Ischämien, Narben und Normoperfusion.- 1 Impulshöhen in gesundem Myokard, in Ischämiebezirken und in Narbensegmenten.- 2 Räumliche Zuordnung einzelner Koronarbezirke zu szintigraphischen Myokardsegmenten.- 3 Flächenbestimmung von Gesamtventrikel und Ventrikelcavum sowie Berechnung des daraus resultierenden Quotienten bei Gesunden und Koronarkranken.- 6. Zusammenfassende Diskussion.- 1 Quantitative Bildverarbeitung.- 1.1 Quantiflzerungsvorschlag nach Büll.- 1.2 Quantifizierungsvorschlag nach Pretschner.- 1.3 Eigener Quantifizierungs Vorschlag.- 2 Krankengut.- 2.1 Bypassgruppe.- 2.2 Aneurysmagruppe.- 2.3 Vergleichsgruppe und Vergleich aller untersuchten Gruppen.- Statistischer Anhang.- Literatur.
EAN: 9783540134329
ISBN: 3540134328
Untertitel: Darstellung eines methodischen Quantifizierungsversuchs in der perioperativen Diagnostik der Koronaren Herzerkrankung bei Aneurysma- und Bypasspatienten. Book.
Verlag: Springer
Erscheinungsdatum: Mai 1984
Seitenanzahl: 216 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben