HUDU

Die Evolution kassiert die Kriegskultur


€ 10,00
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Oktober 2004

Beschreibung

Beschreibung

Das Buch versteht sich als eine Übung in menschheitlichem Denken. Sein Autor wendet sich an alle Mitdenkenden, die aufgeschlossen sind für neue Einsichten, hier: Einsichten in die mehr oder weniger gewaltsame Bewältigung der Vergangenheit.Neues Denken geht per definitionem über den jeweiligen Gegenstand hinaus aufs Ganze. Wer anders über die Geschichte der Menschheit denkt als bisher, wird unausweichlich auch anders auf Fragen der Gegenwart und Zukunft antworten.

Portrait

Die Kindheit in Kriegs- und Trümmer-Zeit, dann die Jahrzehnte mit west-östlichem Wettrüsten im Kalten Krieg, schließlich die Einsicht, dass die 6000 Jahre «Hochkultur» vor allem den Krieg kultiviert, die Mordrate erhöht und Wahn & Gewalt verherrlicht und privilegiert haben. Das ist im Nachhinein eine logische Linie, aber auch eine bittere Wahrheit."Angesichts der grässlichen Szenen, denen die Menschen in der «Zivilisation» zu oft ausgesetzt waren und sind, wandten sich viele angewidert ab. Sie wählten einen Lebensweg in gehöriger Distanz zum Highway des «zivilisierten» Verkehrs."Was der Autor hier manchen Kritikern der «Normalität» nachsagt, trifft auch auf ihn selbst zu.Erst mit fast vierzig Jahren begann helder yurén professionell zu publizieren.
EAN: 9783833418075
ISBN: 3833418079
Untertitel: Fällige Bemerkungen zum Begriff und Gesetz der Weltgeschichte. Paperback.
Verlag: Books on Demand
Erscheinungsdatum: Oktober 2004
Seitenanzahl: 156 Seiten
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben