HUDU

Die neue Zeit


€ 74,00
 
gebunden
Sofort lieferbar
September 1999

Beschreibung

Beschreibung

Das halbe Jahrtausend, das Heinz Schilling in den Blick nimmt, ist die Zeit zwischen Kaiser Barbarossa und Friedrich dem Großen. Nach dieser Epoche prägen die miteinander ringenden Nationalstaaten das Gesicht Europas.

Portrait

Heinz Schilling, geboren 1942, Prof. Dr. Dr. h.c., verheiratet, 3 Kinder. 1963 - 1971 Studium der Geschichte, Germanistik, Philosophie und Soziologie in Köln und Freiburg. 1971 Promotion zum Dr. phil. mit "Niederländische Exulanten im 16. Jahrhundert. Ihre Stellung im Sozialgefüge und im religiösen Leben deutscher und englischer Städte (als Buch Gütersloh 1972). Wissenschaftlicher Assistent an der Fakultät für Geschichtswissenschaften der Universität Bielefeld (1971 - 1977); Habilitation 1977 an der Universität Bielefeld mit einer Untersuchung zum Zusammenhang von Konfessionskonflikt und Staatsbildung im frühneuzeitlichen Deutschland (als Buch Gütersloh 1981). - 1977 bis 1982 C4-Professor für "Geschichte der frühen Neuzeit" an der Universität Osnabrück, von 1982 bis 1992 an der Universität Gießen, seit Mai 1992 an der Humboldt-Universität Berlin. (1986 Ruf an die Universität Münster abgelehnt). - 1987-89 Dekan des Fachbereiches 08, Geschichtswissenschaften, Universität Gießen; 1994-95 Dekan der neugegründeten Philosophischen Fakultät I der Humboldt-Universität zu Berlin.
Preise und Ehrungen
Chevalier dans l'Ordre des Palmes Académiques 2000,
Dr. A.H.-Heineken-Preis für Geschichte der Royal Netherlands Academy of Arts and Sciences 2002,
Dr. theol. h.c. der Theologischen Fakultät der Georg-August-Universität Göttingen 2009

EAN: 9783886804405
ISBN: 3886804402
Untertitel: Vom Christenheitseuropa zum Europa der Staaten. 1250 bis 1750. Mit teils farbige Fots, Abbildungen, Übersichten und Ktn. -Skizz.
Verlag: Siedler Verlag
Erscheinungsdatum: September 1999
Seitenanzahl: 528 Seiten
Format: gebunden
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben