HUDU

Die indischen Mitarbeiter der Tranquebarmission (1706-1845): Katecheten, Schulmeister, Übersetzer


€ 79,95
 
kartoniert
Sofort lieferbar
Januar 2008

Beschreibung

Beschreibung

Die Geschichte früher protestantischer Missionen wird noch immer vorrangig aus der Perspektive der europäischen Missionare erforscht. Im Unterschied dazu stehen im vorliegenden Band die lokalen Mitarbeiter der Dänisch-Englisch-Halleschen Mission im 18. und in den ersten Jahrzehnten des 19. Jahrhunderts in Südindien im Mittelpunkt. Erstmals wird ein umfassendes Bild dieser religiös-kulturellen Mittlergruppe gezeichnet, die sowohl die missionarische Tätigkeit als auch ihr gesellschaftliches Umfeld im frühkolonialen Indien aktiv mitgestaltete. Heike Liebau geht davon aus, dass die interkulturelle missionarische Begegnung eine Begegnung ungleicher Partner war, in der die indischen Mitarbeiter einen doppelten Mittlerstatus einnahmen: zum einen zwischen Europäern in Gestalt der christlichen Missionare und der lokalen Bevölkerung, zum anderen zwischen christlichen Indern auf der einen und Muslimen auf der anderen Seite. Sie beleuchtet interkulturelle Aushandlungsprozesse, in deren Verlauf die lokalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eigenständige Aufgaben übernahmen und die Geschichte des tamilischen Christentums, aber auch die tamilische Gesellschaft selbst prägten. Damit leistet dieses Buch einen wichtigen Beitrag zur Betrachtung von Missionsgeschichte als Geschichte interkultureller Begegnungen und zur Sozialgeschichte außereuropäischer Regionen.
EAN: 9783447063616
ISBN: 3447063610
Untertitel: 'Hallesche Forschungen'. 7 Tabellen.
Verlag: Harrassowitz Verlag
Erscheinungsdatum: Januar 2008
Seitenanzahl: X483
Format: kartoniert
Es gibt zu diesem Artikel noch keine Bewertungen.Kundenbewertung schreiben